Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

132011 SE When the comet comes. Visions of the end of the world around 1900. (2021S)

Continuous assessment of course work

Update 15.01.2021: Derzeit ist das Semester digital geplant. Wenn es die Situation erlaubt kann ein hybrides Format (voraussichtlich eher im zweiten Teil des Semesters) genutzt werden.

Update 24.03.2021: Die Unterrichtseinheiten nach Ostern bis Semesterende finden digital statt.

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 20 participants
Language: German, Hungarian

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 11.03. 09:00 - 10:30 Digital
Thursday 18.03. 09:00 - 10:30 Digital
Thursday 25.03. 09:00 - 10:30 Digital
Thursday 15.04. 09:00 - 10:30 Digital
Thursday 22.04. 09:00 - 10:30 Digital
Thursday 29.04. 09:00 - 10:30 Digital
Thursday 06.05. 09:00 - 10:30 Digital
Thursday 20.05. 09:00 - 10:30 Digital
Thursday 27.05. 09:00 - 10:30 Digital
Thursday 10.06. 09:00 - 10:30 Digital
Thursday 17.06. 09:00 - 10:30 Digital
Thursday 24.06. 09:00 - 10:30 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Die Welt ist bekanntlich schon einige Male untergegangen, jedenfalls in der Literatur und der Kunst. So geschah es auch in der um 1900 herrschenden massiven Weltuntergangsstimmung, zu der nicht nur die Wiederkehr des Halley’schen Kometen im Jahre 1910 beigetragen hat. Die Weltuntergangsfantasien des ausgehenden 19. Jahrhunderts beschränkten sich nicht auf die Naturkatastrophen. Werke politisch-geschichtsphilosophischen Charakters spielten ebenfalls mit der Idee des radikalen Umbruchs. Im Rahmen der Veranstaltung werden Werke aus diesem Kontext im historischen Umfeld der k. u. k. Monarchie, insbesondere der ungarischen Reichshälfte behandelt. Gesucht wird nach dem ästhetischen Interdiskurs von Natur und Kultur, nach literarischen und rhetorischen Strategien des endzeitlichen Denkens der (Früh-)Moderne.

Assessment and permitted materials

Anwesenheit und regelmäßige Mitarbeit, mit regelmäßiger vorbereitender Textlektüre. Vorbereitung einer Seminarsitzung mit Impulsreferat und Diskussionsleitung. Schriftliches Referat zum gewählten Thema mit Erläuterung des Konzepts der Sitzung.

Minimum requirements and assessment criteria

Anwesenheit und regelmäßige Mitarbeit, mit regelmäßiger vorbereitender Textlektüre (40% der Gesamtnote). Vorbereitung einer Seminarsitzung mit Impulsreferat und Diskussionsleitung (40% der Gesamtnote). Schriftliches Referat zum gewählten Thema mit Erläuterung des Konzepts der Sitzung (20% der Gesamtnote). Notengebung (1-5) nach mündlicher (80%) und schriftlicher (20%) Leistung.
Mindestanforderung: 50% der maximal erreichbaren Punktezahl bei allen Teilleistungen.
Beurteilungsmaßstab:
Sehr gut: 87 - 100 % der Punkte
Gut: 75 - 86,99 % der Punkte
Befriedigend: 63 - 74,99 % der Punkte
Genügend: 50 - 62,99 % der Punkte
Nicht Genügend: 49,99 - 0 % der Punkte

Examination topics

Wird nach den Vorlesungsstunden auf der Moodle-Plattform zur Verfügung gestellt.

Reading list

Ergänzende Materialien werden auf der Moodle-Plattform zur Verfügung gestellt.

Association in the course directory

MAHF01, MAHF03a, MHu 202, MHu 302, LA 225

Last modified: Fr 26.03.2021 08:28