Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

133241 PS Proseminar: Literature and Welfare State (2021S)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 35 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Der Unterricht findet vorerst digital statt und beginnt am 04.03.

wtl. Donnerstag, 15:00-16:30


Information

Aims, contents and method of the course

Dänemark, Norwegen und Schweden sind international bekannt für ihre Wohlfahrtssysteme. Weniger bekannt ist, dass diese Wohlfahrtssysteme seit ihrer Hochphase in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis heute in den drei Ländern immer wieder kritisch diskutiert werden. Im Proseminar werden wir literarische Texte betrachten, die diese Diskussionen aufgreifen und die Wohlfahrtssysteme in ihren Erzählungen verhandeln.

Ziele:
Zu Beginn eignen sich die Teilnehmenden Überblickswissen zu den Wohlfahrtssystemen in Dänemark, Island, Norwegen und Schweden an.
Im Laufe des Proseminars machen sich die Teilnehmenden mit älteren und neueren Diskussionen rund um die Wohlfahrtssysteme in den festlandskandinavischen Ländern vertraut und können literarische Texte mit diesen in Verbindung setzen. Sie üben sich zugleich im mündlichen sowie schriftlichen Argumentieren und lernen Methoden und Standards des literaturwissenschaftlichen Arbeitens anzuwenden.
Am Ende der Lehrveranstaltung können die Teilnehmenden die Darstellungsweise und Handlung eines literarischen Textes in Form einer Seminararbeit eigenständig erfassen und interpretieren.

Inhalte:
Folgende Fragen stehen im Fokus des Proseminars: Was bedeuten die Begriffe Wohlfahrt und Wohlfahrtsstaat (in Skandinavien)? Wie greifen literarische Texte politische Diskussionen über das Wohlfahrtssystem auf? Was ist die Rolle von Autor*innen im Wohlfahrtsstaat? Welche Gattungen, Erzählstrukturen, Motive und Figuren kennzeichnen die literarischen Diskussionsbeiträge?

Methode:
Das Proseminar setzt sich zusammen aus Inputs durch den LV-Leiter, der Diskussion und Auswertung von Primär- und Sekundärliteratur im Plenum sowie Sitzungsmoderationen durch Studierende (an Stelle von Referaten). Gegenseitige Rückmeldungen, insbesondere im Sinne des Peer-Feedbacks, begleiten den Arbeitsprozess.

Assessment and permitted materials

Proseminararbeit (10-12 Seiten), Moderation inkl. Thesenblatt, individueller Sprechstundentermin inkl. vorläufiger Literaturliste und einer vorläufigen Gliederung der Proseminararbeit, mündliche und schriftliche Mitarbeit und Lektüre der Texte.
Erlaubte Hilfsmittel: Jegliche Hilfsmittel sind erlaubt, solange Eigenständigkeit und wissenschaftliche Integrität gewährleistet sind.

Minimum requirements and assessment criteria

Für eine positive Note sind mindestens 50% der Punkte erforderlich (sehr gut: 90%, gut: 75%, befriedigend: 60%). Auch die Proseminararbeit muss positiv benotet sein.
Die Gesamtpunktzahl (max. 100) setzt sich dabei folgendermaßen zusammen:
- Proseminararbeit (max. 60) (Siehe „Richtlinien zur Beurteilung wissenschaftlicher Arbeiten“ auf der Homepage der Skandinavistik)
- Moderation inkl. Thesenblatt (max. 20)
- Individueller Sprechstundentermin inkl. vorläufiger Literaturliste und einer vorläufigen Gliederung der Proseminararbeit (max. 10)
- mündliche und schriftliche Mitarbeit und Lektüre der Texte (max. 10)
Anwesenheitsregelung: Um eine positive Note zu erhalten, sind maximal zwei Abwesenheiten erlaubt.

Examination topics

Prüfung = Lehrveranstaltung (prüfungsimmanent)

Reading list

Eine vollständige Literaturliste wird zu Semesterbeginn auf Moodle bereitgestellt.
Die Primärliteratur besteht vornehmlich aus dänisch- und schwedischsprachigen Prosa- sowie Lyriktexten, die im Original bzw. in Übersetzung zu lesen sind. Die Teilnehmenden können gerne eigene Text- oder Themenwünsche (im Rahmen des Schwerpunktthemas) einbringen – auch aus anderen skandinavischen Sprachen. Als Sekundärliteratur werden deutsch- und englischsprachige Texte gelesen.

Association in the course directory

SKB240

Last modified: We 03.02.2021 15:29