Universität Wien FIND

135811 SE Master Seminar: Metamorphoses (2019W)

Continuous assessment of course work

Moodle; Mo 18.11. 10:30-12:00 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 07.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Monday 14.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Monday 21.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Monday 28.10. 10:30 - 12:00 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Monday 04.11. 10:30 - 12:00 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Monday 11.11. 10:30 - 12:00 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Monday 25.11. 10:30 - 12:00 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Monday 02.12. 10:30 - 12:00 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Monday 09.12. 10:30 - 12:00 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Monday 16.12. 10:30 - 12:00 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Monday 13.01. 10:30 - 12:00 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Monday 20.01. 10:30 - 12:00 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG
Monday 27.01. 10:30 - 12:00 Seminarraum 8 Sensengasse 3a 5.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Metamorphosen in Literatur und Kunst stellen Verwandlungen dar, die die Grenzen zwischen den Species, zwischen Menschen und Tieren, Natürlichem und Übernatürlichem, aber auch zwischen verschiedenen Menschengruppen thematisieren: Verwandlungen geschehen als Akt der Rettung oder der Bestrafung (Ovid), als kulturelle Überschreitung, oder als Möglichkeit neue Erkenntnisse zu gewinnen (Teiresias; Apuleius). Das Seminar setzt die Lektüre der beiden Archetexte von Metamorphosen im Kontext der europäischen Literatur voraus (Ovid; Apuleius). Es wird aber vor allem darum gehen, möglichst viele und möglichst unterschiedliche Paradigmen der Verwandlung aus transeuropäischer Sicht zu orten und zu vergleichen. Dabei werden Fragen, die in die zeitgenössischen Animal Studies hineinreichen, von ebenso zentraler Bedeutung sein wie Ansätze struktureller Literaturanalyse, des Postkolonialismus und der Gender Studies. Insbesondere sollen Metamorphosen im interkulturellen Kulturvergleich als Medium der Begegnung und des Konflikts, sowie des Wissenstransfers zwischen Kulturen untersucht werden. Im Seminar werden zunächst Grundlagen der literarischen Darstellung von Metamorphosen und deren Analyse erarbeitet. Anschließend werden die Studierenden eigenständig Texte, Filme und andere ästhetische Repräsentationen von Metamorphosen eruieren und zur gemeinsamen Diskussion stellen, um eine über den europäischen Kanon hinausweisende Beschreibung von Struktur und Funktion der Darstellung von Metamorphosen zu ermöglichen.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Regelmässige Teilnahme; Übernahme einer Rechercheaufgabe (Gruppenarbeit) und Präsentation von deren Ergebnissen in der Gruppe; schriftliche Hausarbeit zu einem selbstgewählten Thema, das auf dem im Seminar Behandelten aufbaut; die Hausarbeit muss die Auseinandersetzung mit einem theoretischen Ansatz (z.B. aus den Animal Studies, den Queer Studies etc.) mit einer Fallanalyse verbinden.

Examination topics

Reading list

Bruce Clarke: Allegories of Writing. The subject of metamorphosis. New York: SUNY Press 1995; D.B.D.Asker: Aspects of Metamorphosis. Amsterdam: Rodopi 2001; Jürgen Schlaeger (ed.): Metamorphosis – Structures of Cultural Transformations. REAL. Yearbook of Research in English and American Literature. Volume 20 (2004); 161-250; Xiaofei Kang: The Cult of the Fox: Power, Gender, and Popular Religion in Late Imperial and Modern China. Columbia UP 2005; “Metamorphosis and Homosexuality”. In: David M. Robinson, Closeted Writing and Lesbian and Gay Literature. Classical, Early Modern, Eighteenth Century. Ashgate 2006, 161-250; Turid Karlsen Seim, Jorunn Økland (eds.): Metamorphoses: Resurrection, Body and Transformative Practices in Early Christianity. Berlin, New York: de Gruyter 2009; Katy L. Chiles: Transformable Race: Surprising Metamorphoses in the Literature of Early America. Oxford UP 2014; Tara Beaney: Metamorphosis in Modern German Literature: Transforming Bodies, Identities and Affects. Modern Humanities Research Association 2018; Lorna Burns: Postcolonialism After World Literature: Relation, Equality, Dissent. New York: Bloomsbury 2019, p.169-220.

Association in the course directory

MA M1

Last modified: Th 26.09.2019 11:48