Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

135812 SE MA seminar: Heimito von Doderer in a comparative perspective (2019S)

"Die Wasserfälle von Slunj"

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 07.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 14.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 21.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 28.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 04.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 11.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 02.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 09.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 16.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 23.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 06.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 13.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG
Thursday 27.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum 2 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Mit seiner "Strudlhofstiege" (1951) und den "Dämonen" (1956) war Doderer zu einem der berühmtesten österreichischen Erzähler avanciert, als er seinen nicht mehr vollendeten "Roman No. 7" begann. Dessen erster, in sich geschlossener Teil "Die Wasserfälle von Slunj" erschien 1963, umfasst 390 Seiten und ist damit ein Roman mittlerer Länge. Nur um dieses Buch soll es in dem Seminar gehen; dies jedoch aus denkbar verschiedenen Perspektiven: Da wären die narratologischen Aspekte (Zeit, Stimme, Proportionen, Satzrhythmen, Absätze), an denen man grundsätzliche Fragen der Erzählforschung diskutieren kann. Dann die intermedialen, denn das Buch hat mit bildlichen Vorstellungen zu tun, mit Farben, mit ästhetischen Universalien, wurde aber auch in Österreich verfilmt. Zudem schrieb Doderer anhand von komplexen graphischen Skizzen. Thematisch geht es um Adoleszenz, Schule, Liebesbeziehungen, Übersiedlungen, Lebensgeschichten (das Übliche, so möchte man sagen). Dies alles aber auf eine so spezifische Weise, dass man sich in Doderer etwas einüben muss: Umweg, Schicksal, Menschwerdung, Apperception, Jenseits im Diesseits, Zweite Wirklichkeit, Hohlraum, das sind einige der im Roman relevanten poetologischen Stichwörter. Hier wie in allen Fällen wird sich stets auch die Frage nach der Vergleichbarkeit mit moderner Romanliteratur anderer Sprachen stellen, außerdem aber die nach der systematischen Benennbarkeit der Phänomene. Und natürlich spielen Zeit und Erinnerung auch in den 'Wasserfällen' eine strukturelle Rolle.

Assessment and permitted materials

Wir werden keine Referate im eigentlichen Sinne halten, sondern spezifische Textabschnitte bzw. Wissenschaftsliteratur dazu schwerpunkthaft vorbereiten.

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

MA M1

Last modified: Mo 07.09.2020 15:34