Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

135813 KO MA-KO: Eternal Heroes: Variations of Immortality in Fiction (2021S)

Continuous assessment of course work
MIXED

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 28 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Montag 17.00-18.30 Uhr (vorerst digitale Lehre)


Information

Aims, contents and method of the course

Auf welche Weise entwirft Literatur Erfüllungsszenarien des Menschheitstraums Unsterblichkeit, wenn dessen Realisierung sich durch die ewige Wiederkehr des beinahe Gleichen doch als „absolutely uninteresting“ erweist, wie Thomas Mann einst in einer amerikanischen Radiosendung äußerte? Das Thema der Unsterblichkeit hat vom Gilgamesch-Epos über Gulliver’s Travels bis in die Gegenwart, die literarisch zunehmend auf medizinische und biotechnologische Errungenschaften reagiert (etwa Drew Magary, „The Postmortal“, 2011; Rachel Heng, „The Suicide Club“, 2018), nicht an Faszinationskraft verloren und bringt stetig weitere Variationen klassischer Motive (wie z. B. des Teufelspakts) hervor. Im Mittelpunkt der Lehrveranstaltung stehen Erzähltexte, die ihre weitgehend realistisch gezeichneten unsterblichen Held:innen durch die Jahre und Jahrhunderte begleiten und dabei die Schattenseiten des ersehnten Zustands (Überdruss, Leere, Einsamkeit) ebenso ausleuchten wie neue Denkspielräume: Simone de Beauvoirs „Tous les hommes sont mortels“ (1946), Gabi Gleichmanns „Das Elixier der Unsterblichkeit“ („Udødelighetens elixir“, 2012), Thea Dorns „Die Unglückseligen“ (2016), Matt Haigs „How to Stop Time“ (2017) und Dara Horns „Eternal Life“ (2018). Das Konversatorium diskutiert philosophische Schlüsseltexte zur Unsterblichkeit von der Antike bis zum Posthumanismus und untersucht, wie sich das „Gedankenexperiment“ (Guthke, 2015) wandelt, je näher das Ende des Alterns und Sterbens zu rücken scheint.

Assessment and permitted materials

Diskussionsbeiträge, Präsentation, Lektüre mit Kurzessays

Minimum requirements and assessment criteria

Anwesenheit
Diskussionsbeiträge: 20 Punkte
Präsentation: 30 Punkte
Lektüre mit Kurzessays: 50 Punkte

Es müssen 60 Punkte zur positiven Absolvierung der Lehrveranstaltung erreicht werden:
1 (100-90 Punkte)
2 (89-80 Punkte)
3 (79-70 Punkte)
4 (69-60 Punkte)
5 (59-0 Punkte)

Examination topics

Reading list

Forschungsliteratur (Auswahl):
Bauman, Zygmunt. Mortality, Immortality and Other Life Strategies. Cambridge: Polity Press, 1992.
Clark, Stephen R. How to Live Forever. Science Fiction and Philosophy. London und New York: Taylor and Francis, 2008.
Gollner, Adam Leith. The Book of Immortality. The Science, Belief, and Magic behind Living Forever. Quebec: Doubleday, 2013.
Guthke, Karl Siegfried. Lebenszeit ohne Ende. Kulturgeschichte eines Gedankenexperiments in der Literatur. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2015.
Hauskeller, Michael. Mythologies of Transhumanism. Cham: Palgrave Macmillan, 2016.
Jacobsen, Michael Hviid (Hg.). Postmortal Society. Towards a Sociology of Immortality. London und New York: Routledge, 2017.
Knell, Sebastian. Die Eroberung der Zeit: Grundzüge einer Philosophie verlängerter Lebensspannen. Berlin: Suhrkamp, 2015.
Kreuels, Marianne. Über den vermeintlichen Wert der Sterblichkeit: Ein Essay in analytischer Existenzphilosophie. Berlin: Suhrkamp, 2015.
Ranisch, Robert und Stefan Lorenz Sorgner (Hg.). Post- and Transhumanism. An Introduction- Frankfurt am Main: Lang, 2014.
Shermer, Michael. Heavens on Earth. The Scientific Search for the Afterlife, Immortality, and Utopia. New York: Henry Holt and Company, 2018.
Slusser, George Edgar. Immortal Engines: Life Extension and Immortality in Science Fiction and Fantasy. Athens/Ga. [u.a.]: University of Georgia Press, 1996.

Association in the course directory

MA M1

Last modified: We 21.04.2021 11:26