Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

140077 VO+UE Introduction into African Linguistics - Lecture (2013W)

Keine Anmeldung erforderlich!

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 10.10. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Thursday 17.10. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Thursday 24.10. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Thursday 31.10. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Thursday 07.11. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Thursday 14.11. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Thursday 21.11. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Thursday 28.11. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Thursday 05.12. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Thursday 12.12. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Thursday 09.01. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Thursday 16.01. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Thursday 23.01. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Thursday 30.01. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03

Information

Aims, contents and method of the course

Zuerst wird ein Überblick über die Sprachenvielfalt und Sprachhistorie Afrikas gegeben. Danach werden Modelle zur Sprachverwandtschaft vorgestellt (genetische Klassifikation) und diskutiert, die sich für die Situation am afrikanischen Kontinent am besten eignen.
Es folgen Einführung in die grundlegenden Bereiche der Allgemeinen Sprachwissenschaft und somit in die linguistische Arbeitsweise: Phonetik (Lautproduktion und Beschreibung von Lauten), Phonologie (Lehre von den kleinsten bedeutungsunterscheidenden Elementen, den Phonemen, z. B. sind t und b im Deutschen zwei unterschiedliche Phoneme - T-uch/ B-uch), Morphologie (Lehre von den kleinsten bedeutungstragenden Einheiten, den Morphemen, z.B. macht das Morphem -ung aus dem Verb verloben das Nomen Verlob-ung), Syntax (d.h. die Lehre vom Satzbau, die Muster und Regeln behandelt, nach denen Wörter zu größeren funktionalen Einheiten wie z.B. Phrasen und Sätzen zusammengestellt werden und welche Beziehungen bzw. Abhängigkeiten zwischen diesen Teilen bestehen).

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung.
ACHTUNG: Am 12.12.2013 findet der 1. Termin der Modulprüfung statt.
2. Termin ist am 16.01.2014.

Minimum requirements and assessment criteria

Erleichterung beim Erwerb afrikanischer Sprachen, Überblick über Methoden und Terminologie der afrikanischen Sprachwissenschaft, sowie Vermittlung wichtiger Aufgabenbereiche, mit denen sich eine linguistisch orientierte Afrikawissenschaft beschäftigt.

Examination topics

Überblicksvorlesung mit Übungsbeispielen.

Reading list

Heine, Bernd & Derek Nurse (eds.). 2000. African Languages. An Introduction. Cambridge: Cambridge University Press.

Association in the course directory

EAS

Last modified: Mo 07.09.2020 15:34