Universität Wien FIND

140092 KU Gender Identities in Black Literature Studies (2019W)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 09.10. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Wednesday 16.10. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Wednesday 23.10. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Wednesday 30.10. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Wednesday 06.11. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Wednesday 13.11. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Wednesday 27.11. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Wednesday 04.12. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Wednesday 11.12. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Wednesday 08.01. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Wednesday 15.01. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Wednesday 22.01. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Wednesday 29.01. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06

Information

Aims, contents and method of the course

Der Kurs führt in literarische Texte schwarzer SchriftstellerInnen aus der Diaspora seit den 1990er Jahren ein. Die SchriftstellerInnen greifen Themen aus ihrem jeweiligen konkreten Umfeld auf und stellen diese in den Zusammenhang von Diaspora und afrikanischer Herkunft in Vergangenheit und Gegenwart. Die kritische literarische Auseinandersetzung mit Rassismus, Sexismus und Entfremdung aus der Perspektive der schwarzen (afrikanischen) Diaspora - und ihre Zeiten und Grenzen überschreitenden Texte - machen es möglich, sie in einen größeren Kontext von Black Literature zu stellen, in dem Identitäten/Gender stets neu verhandelt werden. Die Arbeiten schwarzer SchriftstellerInnen der afrikanischen Diaspora stehen in einer Art „interkulturellem Dialog“ zueinander: sie lassen Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei der Herausbildung multipler Identitäten unter dem Genderaspekt in Vergangenheit und Gegenwart erkennen. Black Literature Studies werden damit um eine weitere Nuance bereichert.

Assessment and permitted materials

Die Abgabe von einer Seminararbeit (15 Seiten).

Minimum requirements and assessment criteria

Sehr gute englische Lesekenntnisse werden erwartet. Fehlende oder mangelhafte Sprachkenntnisse schließen die erfolgreiche Teilnahme am Seminar nicht aus, schränken aber die Möglichkeiten der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit anglophoner Literatur erheblich ein.

Examination topics

Prüfungsstoff sind die Inhalte von KU, Skript und Sekundärliteratur.

Reading list

Primärliteratur:

Bernardine Evaristo, Bernardine (2019). Girl, Woman, Other. UK: Hamish Hamilton/Penguin.

Clemmons, Zinzi (2017). What We Lose. New York City: Viking Press.

Sekundärliteratur:

Mirza, Heidi Safia (2004) (ed.) Black British Feminism: A Reader. London: Routledge ; 2004.

Boyce-Davies, Carole (1994). Black Women, Writing and Identity – Migration of the Subject. London: Routledge; 1994.

Association in the course directory

SAL.T1, SAL.T2
IE: VM4 und VM7

Last modified: Th 10.10.2019 13:48