Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

140096 PS Dalit Movements (2013S)

Continuous assessment of course work

Details

max. 36 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 12.03. 10:00 - 11:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Tuesday 19.03. 10:00 - 11:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Tuesday 09.04. 10:00 - 11:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Tuesday 16.04. 10:00 - 11:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Tuesday 23.04. 10:00 - 11:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Tuesday 30.04. 10:00 - 11:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Tuesday 07.05. 10:00 - 11:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Tuesday 14.05. 10:00 - 11:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Tuesday 28.05. 10:00 - 11:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Tuesday 04.06. 10:00 - 11:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Tuesday 11.06. 10:00 - 11:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Tuesday 18.06. 10:00 - 11:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Tuesday 25.06. 10:00 - 11:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37

Information

Aims, contents and method of the course

Die Unberührbaren in Indien haben verschiedene Wege und Strategien entwickelt, um ihre soziale und ökonomische Position zu verbessern und gegen die sozio-religiöse Stigmatisierung vorzugehen. Dazu gehört als ein wesentlicher Aspekt der religiöse Rückbezug, der die im brahmanisch geprägten Hinduismus verankerten Kastenvorstellungen angreift bzw. durch eine andere, positive Identität zu überwinden versucht. Innerhalb hinduistischer Traditionen erfolgen diese Bezüge über bhakti-Heilige und Dichter, zu denen auch niedrigkastige Dichter gehören. Daneben gab es Konversionsbewegungen zum Islam, Christentum oder auch Buddhismus. Eine ebenfalls neuere Erscheinung ist der Versuch, eine eigene Dalit-Religion zu etablieren und zu entwickeln. Im Verlauf des 20. Jh.s hat sich außerdem ein politisches Dalit-Bewusstsein entwickelt, das unabhängig von der Religion auf rein politische, teils sogar militante Mittel setzt.

In dem Proseminar werden wir die Thesen und Ideologien der unterschiedlichen Bewegungen sowie ihre Strategien zur Überwindung der Unberührbarkeit analysieren und vergleichen.

Assessment and permitted materials

Voraussetzung für den Zeugniserwerb: regelmäßige Teilnahme, wöchentliche Abgabe einer kurzen Hausarbeit, Kurzreferat zu einem selbst zu wählenden Thema, Ausarbeitung des Kurzreferates in einer schriftlichen Hausarbeit (Umfang ca. 2000 - 3000 Wörter).

Minimum requirements and assessment criteria

Siehe Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis unter www.istb.univie.ac.at

Examination topics

Reading list

Literatur zur Einführung

Beltz, Johannes: Mahar, Buddhist and Dalit: Religious Conversion and Socio-Political Emancipation. New Delhi: Manohar, 2005.
Clarke, Sathianathan (ed.): Dalit theology in the twenty-first century: discordant voices, discerning pathways. New Delhi: Oxford University Press, 2010.
Ahmad, Imtiaz (ed.): Dalit assertion in society, history and literature. New Delhi: Deshkal Publication, 2007

Association in the course directory

BA5

Last modified: Mo 07.09.2020 15:34