Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

140098 VO Sprachkontakt und Sprachwandel in Afrika (2006W)

Sprachkontakt und Sprachwandel in Afrika

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 04.10. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Wednesday 11.10. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Wednesday 18.10. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Wednesday 25.10. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Wednesday 08.11. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Wednesday 15.11. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Wednesday 22.11. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Wednesday 29.11. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Wednesday 06.12. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Wednesday 13.12. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Wednesday 10.01. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Wednesday 17.01. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Wednesday 24.01. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Wednesday 31.01. 15:00 - 17:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10

Information

Aims, contents and method of the course

Inhalt der Lehrveranstaltung:
· Einführung in wesentliche Theorien der Sprachkontaktforschung
· Relevanz dieser Theorien für den afrikanischen Kontinent
· Einbringen eigener Forschungsergebnisse aus Projekt SIKWA als praktische Beispiele des kontaktinduzierten Sprachwandels
o Forschungsregion Nordostnigeria
o Forschungsregion West-Burkina-Faso

Strukturierung:
I. Theorie:
A. Einführung in die Theorie anhand wichtiger Werke führender Vertreter der Sprachkontaktforschung: von Weinreich über Thomason & Kaufman bis Durie & Ross und Heine & Kuteva
B. Typologien des Sprachkontakts - linguistische Ergebnisse und Prozesse:
. kontaktinduzierter Sprachwandel
. Entlehnungshierarchien
. Die Frage des Sprachbunds
. Pidgins - Creoles
C. Abgrenzung:
. Borrowing vs. Language Shift
. Interner vs. externer Wandel
D. Rahmenbedingungen von Sprachwandelprozessen
. Soziokulturelle Faktoren des Sprachwandels (relative Sprecherzahlen, politische und wirtschaftliche Dominanzverhältnisse, Prestige, Mobilität, Rivalität u.a.).
. Sprachbedingte Konditionierung von Sprachwandel
Zusammenhang zwischen relativer Ähnlichkeit der Kontaktsprachen und Wandel
Zusammenhang zwischen Kontaktdauer, -intensität und Art des Sprachwandels

II. Beispiele von Sprachwandel und Sprachkontakt anhand (bedeutender) Verkehrssprachen Afrikas:
A. Englische (z.B. Nigerian Pidgin) und französische Varianten in Afrika und lokale Konditionierung
B. Lokalisierung und Wandel des Bambara als Folge von Sprachkontakt (z.B. Dioula an der Côte-d'Ivoire oder in Burkina Faso im Vergleich mit dem Bambara von Mali)
C. Hausa, Fulfulde und Kanuri im Sprachkontakt - ist Nordnigeria ein Sprachbund?
D. Die durch unterschiedliche Sprachkontakte verschiedener Regionen bewirkte extreme Dialektalisierung des Nordsamo in Burkina Faso

III. Fallstudien über Sprachkontakt und Sprachwandel in unterschiedlichen Sprachbereichen:
· Entlehnung grammatischer Wortarten (Funktionswörter)
· Satzverknüpfungen und Sprachkontakt
· T(empus)-A(spekt)-M(odus)-Systeme

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

AA.1., AS.1. (B.3.)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:34