Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

140138 VO "Honor me I sing to you" - Life histories in Africa (2014S)

Hinweis: Die Vorlesung ist im Studium der Afrikawissenschaften für Studierende des Masterbereiches 'Geschichte und Gesellschaft' gelistet, wird aber zusätzlich für Masterstudierende aus dem Segment 'Sprache und Literaturen' angeboten. In der Vorlesung werden Aspekte aus dem Bereich 'Literatur' behandelt, Bezüge zur Linguistik werden hingegen nicht hergestellt.
Daneben freue ich mich über zahlreichen Besuch aus Studiengängen außerhalb der Afrikawissenschaften!

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 04.03. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 11.03. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 18.03. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 25.03. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 01.04. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 08.04. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 29.04. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 06.05. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 13.05. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 20.05. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 27.05. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 03.06. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 17.06. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 24.06. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06

Information

Aims, contents and method of the course

In dieser Vorlesung sollen biographische Zeugnisse von Individuen und Gruppen aus verschiedenen Zeiträumen und Regionen als perspektivische Quellen untersucht werden.
So sollen erstens politisch-gesellschaftliche Kräftefelder der afrikanischen Geschichte identifizieren werden, in denen sich jene Individuen und Gruppen Eliten, Frauen, Sklav/innen, um einige zu nennen positionierten. Zweitens soll die Vorlesung Aufschluss über die Wahrnehmung und Verarbeitung einschneidender Veränderungen sowie diesbezüglicher Reichweiten des Handelns jener Individuen und Gruppen geben. Darunter können sowohl Erfahrungen von Sklaverei, Kolonisation und Mission als auch Selbstbeschreibungen im Hinblick auf Ehe-, Familien- und Generationsbeziehungen fallen.
Drittens soll die Auseinandersetzung mit verschiedenen hier näher betrachteten Zeugnissen perspektivische Einblicke in Bedingungen, Wahrnehmungs- und Interaktionsformen ermöglichen, was afrikanisch-europäische Begegnungen in verschiedenen Zeiträumen anbelangt. Biographische Zeugnisse sind kein historisches Rohmaterial, mit dem wir etwa die Leerstellen ausfüllen könnten, die eine makrohistorische Untersuchung zurückgelassen hat. Auch vermitteln sie uns kein etwaiges authentisches Bild afrikanischer Vergangenheit aus der Perspektive Einzelner oder Gruppen. Wie alle anderen historischen Quellen stellen biographische und lebensgeschichtliche Zeugnisse vielmehr strukturierte und perspektivische Rekonstruktionen eigenen und fremden Lebens dar.
Eine Aufgabe der Vorlesung wird es daher viertens sein, die Standortgebundenheit, die sozialen und kulturellen Konventionen sowie die Umstände zu problematisieren, unter denen jene Lebensgeschichten erzählt, aufgezeichnet und veröffentlicht wurden.

Assessment and permitted materials

Abschlussklausur

Minimum requirements and assessment criteria

Teilnehmer/innen der Vorlesung setzen sich mit einer Quellengattung, so genannten 'Lebenserzählungen', auseinander und lernen, diese Zeugnisse für die Analyse struktureller und weiträumiger Transformationsprozesse in afrikanischen Gesellschaften zu nutzen.

Examination topics

Vortrag, Diskussion.
Es wird empfohlen, die Vorlesung in Zusammenhang mit dem Kurs 'Lebensgeschichten in Afrika - Lektüren' zu besuchen.

Reading list


Association in the course directory

GA.VO.1/2/3
IE: VM5; VM6
Vergl.Lit.wiss.: BA M5

Last modified: Th 29.10.2020 00:21