Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

140160 UE Tibetan Commentaries on Dignaga's Pramanasamuccaya (2017S)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 24 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 02.03. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Thursday 09.03. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Thursday 16.03. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Thursday 23.03. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Thursday 30.03. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Thursday 06.04. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Thursday 27.04. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Thursday 04.05. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Thursday 11.05. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Thursday 18.05. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Thursday 01.06. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Thursday 08.06. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Thursday 22.06. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Thursday 29.06. 10:00 - 11:30 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18

Information

Aims, contents and method of the course

Dignāgas Pramāṇasamuccaya (tshad ma kun las btus pa) wird als der Ausgangstext der indischen sowie der tibetischen buddhistischen Tradition der Logik und Erkenntnistheorie (tshad ma rig pa) betrachtet. Während im indischen Bereich die Beschäftigung mit diesem Text seit dem gesteigerten Interesse an Dharmakīrtis Arbeiten keine wesentliche Rolle mehr spielte, zeigte sich in Tibet, wenngleich auch hier Dharmakīrtis Werke im Vordergrund der Aufmerksamkeit blieben, ab etwas der zweiten Hälfte des elften Jahrhunderts eine gewisse Zuwendung zu Dignāgas Text, die sich in mehreren Übersetzungen des Pramāṇasamuccaya, einer Übersetzung eines indischen Kommentars sowie in der Produktion eigener Kommentare niederschlug.
In der Lehrveranstaltung werden ausgewählte Passagen aus tibetischen Werken gelesen werden, die den Pramāṇasamuccaya kommentieren. Schwerpunktmäßig werden Textstellen behandelt werden, die sich gut für ein erstes Kennenlernen der Inhalte und der Terminologie dieser Textart eignen.
Von den Teilnehmern wird vor allem erwartet, dass sie, auf eine schriftlich niedergelegte Vorbereitung gestützt, ihr Verständnis des Textes vortragen und dieses zu diskutieren bereit sind. Die Beurteilung erfolgt auf der Basis der Präsentation der vorbereiteten Übersetzung, der Diskussionsbeiträge und einer schriftlichen Übungsarbeit.
Die zu behandelnden Texte werden in Form von Kopiervorlagen in der Lehrveranstaltung rechtzeitig bereitgestellt. Verweise auf Primär- und Sekundärliteratur erfolgen in der Lehrveranstaltung.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list


Association in the course directory

BA12b (UEa)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:34