Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

140186 SE Austrian Contribution to the Exploration of Africa (2013S)

Continuous assessment of course work

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 08.03. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Friday 15.03. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Friday 22.03. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Friday 12.04. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Friday 19.04. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Friday 26.04. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Friday 03.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Friday 10.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Friday 17.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Friday 24.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Friday 31.05. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Friday 07.06. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Friday 14.06. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Friday 21.06. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Friday 28.06. 09:00 - 11:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06

Information

Aims, contents and method of the course

Im Verlauf des 19. Jahrhunderts bereisten Österreicher unterschiedliche Regionen des afrikanischen Kontinents und trugen damit erheblich zur Erweiterung der geographischen und ethnographischen Kenntnisse bei. Gleichfalls bieten ihre Berichte wertvolle Informationen zur Erschließung der Regionalgeschichte, den jeweils zugrunde liegenden Motivationen und allfällig sonstig beteiligten Akteuren. So standen die Unternehmungen wiederholt in offiziellem Auftrag wissenschaftlicher, staatlicher und kirchlicher Institutionen, andere sind als Privatreisen von Händlern oder Abenteurern zu werten. Nach einem einführenden Überblick wird seitens der Studierenden jeweils ein österreichischer Reisender im Kontext präsentiert.
Methoden: Nach einer generellen Einführung sind von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eigene schriftliche Beiträge im Umfang von insgesamt 44.000 Zeichen (ohne Leerzeichen) zu erbringen, die eigenständige Fragestellungen, Quellenbearbeitung sowie deren Auswertung umfassen und im Rahmen eines Vortrages mit anschließender Diskussion präsentiert werden.
Art der Leistungskontrolle: Kontinuierliche Teilnahme, Formulierung eines Rohtexts und Übermittlung des Konzepts in digitaler Form an michael.zach@univie.ac.at sowie an die weiteren TeilnehmerInnen des Seminars spätestens eine Woche vor der Präsentation. Nach etwa zwei Monaten (die Termine werden auf Grundlage der TeilnehmerInnenzahl festgelegt) erfolgt die Präsentation der Seminararbeit, wobei inklusive Diskussion insgesamt 40 Minuten zur Verfügung stehen. Daneben ist ein Fortschrittsbericht zu verfassen und spätestens eine Woche vor der Präsentation an die SeminarteilnehmerInnen zu übermitteln. Gruppenarbeiten sind prinzipiell möglich, jedoch müssen in der schriftlichen Ausfertigung die verantwortlichen AutorInnen für den jeweils von ihnen behandelten Bereich namentlich ausgewiesen sein. Spätester Abgabetermin für die schriftliche Arbeit ist der 30. November 2013.

Assessment and permitted materials

Kontinuierliche Teilnahme, Formulierung eines Rohtexts und Übermittlung des Konzepts in digitaler Form an michael.zach@univie.ac.at sowie an die weiteren TeilnehmerInnen des Seminars spätestens eine Woche vor der Präsentation. Nach etwa zwei Monaten (die Termine werden auf Grundlage der TeilnehmerInnenzahl festgelegt) erfolgt die Präsentation der Seminararbeit, wobei inklusive Diskussion insgesamt 40 Minuten zur Verfügung stehen. Daneben ist ein Fortschrittsbericht zu verfassen und spätestens eine Woche vor der Präsentation an die SeminarteilnehmerInnen zu übermitteln. Gruppenarbeiten sind prinzipiell möglich, jedoch müssen in der schriftlichen Ausfertigung die verantwortlichen AutorInnen für den jeweils von ihnen behandelten Bereich namentlich ausgewiesen sein. Spätester Abgabetermin für die schriftliche Arbeit ist der 30. November 2013.

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Nach einer generellen Einführung sind von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eigene schriftliche Beiträge im Umfang von insgesamt 44.000 Zeichen (ohne Leerzeichen) zu erbringen, die eigenständige Fragestellungen, Quellenbearbeitung sowie deren Auswertung umfassen und im Rahmen eines Vortrages mit anschließender Diskussion präsentiert werden.

Reading list


Association in the course directory

GA.SE.3

Last modified: Mo 07.09.2020 15:34