Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

140240 VO+UE VM4 - VM7 - Imagery Production and Victimization (2014S)

Genderpolitik und -Ethik des Sehens im internationalen Zusammenhang

Continuous assessment of course work

KOL

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 21.03. 14:00 - 17:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Friday 28.03. 14:00 - 17:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Friday 09.05. 14:00 - 17:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Friday 23.05. 14:00 - 17:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Friday 06.06. 14:00 - 17:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)
Friday 13.06. 14:00 - 17:00 (ehem. Seminarraum Internationale Entwicklung Afrikawissenschaften UniCampus Hof 5 2Q-EG-05)

Information

Aims, contents and method of the course

Die Lehrveranstaltung wird ausgehend von herkömmlichen Bildananalysen, in denen im Zusammenhang von gender und race ein Vorherrschen der Abbildungstheorie feststellbar ist, nach der
Bilder und Filme patriarchale, sexistische, kolonialistische und rassistische Betrachtungsweisen bloß wiederspiegeln, Kritik an diesem Modell auf Seiten der Gender-, Cultural-(St.Hall Encoding/ Decoding), Post-colonial und Critical whiteness studies rekonstruieren. Die kritische Position der BetrachterIn im Sinne eines Rück- und Gegenblickens gegen kolonialen und sexistischen 'Voyeurismus', unter
anderem durch 'embedded' Beobachtung und Situiertheit im Feld scheint eine mögliche Antwort auf die Ausklammerung Subalterner aus internationalen Bilddiskursen zu bieten.

Assessment and permitted materials

Die Benotung der Übung (KU) erfolgt immanent, sie setzt sich zusammen
aus der Anwesenheit, Gruppenarbeiten und aus mündlichen und schriftlichen Beiträgen (Recherche,
Präsentationen) inklusive der Kritik von Bildern.

Minimum requirements and assessment criteria

Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es, in grundlegende Methoden der Bildanalyse in ihren
problemorientierten Kontexten in internationaler Entwicklung einzuführen, um Studierenden eine
Orientierung darin zu ermöglichen. Studierende sollen die mediale Herstellung von Opfern und
Zeugenschaft im gesellschaftlicher, politischer Kontext unter Einbezug von rechtlich, politischen und
ethischen Fragestellungen und damit verbundener Begrifflichkeiten und theoretische Perspektiven
problematisieren lernen.

Examination topics

Methoden: Diskussion, Arbeitsgruppen, Recherchearbeit, Text- und Bild bzw. Filmanalyse

Reading list


Association in the course directory

VM4, VM7

Last modified: Mo 07.09.2020 15:34