Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

140241 KU Youth, Language, City (2014S)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 06.03. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Thursday 13.03. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Thursday 20.03. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Thursday 27.03. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Thursday 03.04. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Thursday 10.04. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Thursday 08.05. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Thursday 15.05. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Thursday 22.05. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Thursday 05.06. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Thursday 12.06. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12
Thursday 26.06. 11:00 - 13:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 3 UniCampus Hof 5 2M-O1-12

Information

Aims, contents and method of the course

Urbanisierungsprozesse in Afrika finden seit einigen Jahren immer mehr Beachtung unter WissenschaftlerInnen unterschiedlicher Fachrichtungen. Die soziokulturellen Dynamiken dieser Urbanisierungsprozesse stehen u.a. in Zusammenhang mit der Tatsache, dass ca. 60% der städtischen Bevölkerung Afrikas unter 25 Jahre alt ist. Die Entwicklung städtischer Jugendsprachen wirft Fragen zum Zusammenhang zwischen Urbanisierung und Modernisierung im gegenwärtigen Afrika auf. Einerseits geht es um die Abgrenzung gegenüber kolonialer Altlasten bzw. postkolonialer Eliten, andererseits geht es aber auch um die Schaffung einer autonomen afrikanischen Moderne.
Der interdisziplinäre Kurs richtet sich an Studierende mit Spezialisierung auf Sprachwissenschaft oder Geschichtswissenschaft. Folgende Themen bzw. Fragestellungen stehen im Vordergrund:
Urbanisierungsprozesse in ihrem historischen und soziokulturellen Kontext
Jugend und Jugendkultur in ausgewählten afrikanischen Settings historisch und gegenwartsspezifisch
Jugend, Identität und mediale Repräsentation
Formale und funktionale Charakteristika städtischer Jugendsprachen
Sprachliche Strategien der Manipulation in Jugendsprachen, die sich von den Manipulationsstrategien anderer Soziolekte in Afrika unterscheiden

Assessment and permitted materials

Mitarbeit und Diskussion, schriftliche Arbeit (44.000 Zeichen), Abgabe der schriftlichen Arbeit bis spätestens 30.10.2014. Anwesenheitspflicht.

Minimum requirements and assessment criteria

Die Studierenden erwerben Kenntnisse über Urbanisierungsprozesse, Jugendkultur und Jugendsprachen in Afrika und lernen damit verbundene Fragestellungen aus einer interdisziplinären Perspektive zu beantworten.

Examination topics

Inputvorträge, Texte, Referate, Diskussionen.

Reading list

wird im Rahmen der Lehrveranstaltung angegeben.

Association in the course directory

AS.KU, GA.KU
IE: VM6
MA Angew. Linguistik: MA2 M1, PS

Last modified: Th 29.10.2020 00:22