Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

140353 AR Workshop: Academic Writing and Knowledge Transfer (2007W)

Continuous assessment of course work

Details

max. 24 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 19.10. 11:30 - 16:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Friday 16.11. 11:30 - 16:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Friday 30.11. 11:30 - 16:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Friday 14.12. 11:30 - 16:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03
Friday 11.01. 11:30 - 16:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 1 UniCampus Hof 5 2M-O1-03

Information

Aims, contents and method of the course

Die Studierenden sollen dazu angeleitet werden, eigene Texte nicht nur in inhaltlicher, sondern auch in sprachlicher Hinsicht zu hinterfragen. Nach einer allgemeinen Einführung in das Thema adressatenspezifisches Schreiben sollen vor allem wissenschaftsspezifische Schreibweisen thematisiert und geübt werden. Ein zusätzlicher Block der LV ist dem Thema Wissenstransfer gewidmet.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Die Schreibwerkstatt soll Studierende dazu befähigen, wissenschaftliche Erkenntnisse adäquat darzustellen. Im Zentrum der Schreibwerkstatt werden wissenschaftstypische Textsorten wie Seminararbeiten, Abschlussarbeiten, Fachartikel stehen. Zugleich will die Schreibwerkstatt aber auch Fragen des Wissenstransfers berühren und Hinweise für die Vermittlung von Fachwissen an ein nicht fachspezifisches, breiteres Publikum geben.

Examination topics

Grundlage der Schreibwerkstatt bilden von den Studenten geschriebene Texte. Über weite Strecken hat die Schreibwerkstatt daher einen Workshop-Charakter. Somit ist sie nicht produktorientiert in dem Sinn, dass die Studierenden jede Aufgabe fehlerfrei bewältigen sollen, sondern prozessorientiert: Durch die Arbeit an den eigenen Texten sollen die Teilnehmer ihre Schreibfertigkeiten im Laufe der Lehrveranstaltung verbessern.
Beurteilungsgrundlage sind: aktive Mitarbeit in der Lehrveranstaltung, ein Portfolio von Texten, die in und zwischen den einzelnen Blöcken zu schreiben sind, sowie eine Schlussklausur.

Reading list

Ehlich, Konrad/ Steets, Angelika (2003): Wissenschaftlich schreiben - lehren und lernen. Berlin, New York.
Esselborn-Krumbiegel, Helga (2004): Von der Idee zum Text. Eine Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben. 2. durchges. Aufl. Wien (= UTB 2334).
Franck, Norbert/ Stary, Joachim (Hrsg.) (2006): Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens. Eine praktische Anleitung. 13. durchges. Aufl. Wien (=UTB 724).
Göttert, Karl-Heinz (2003): Kleine Schreibschule für Studierende. 2. Aufl. München (= UTB 2068).
Kruse, Otto (2007): Keine Angst vor dem leeren Blatt. Ohne Schreibblockaden durchs Studium. 12. völlig neu bearb. Aufl. Frankfurt, New York. (= Campus Concret).
Langer, Inghard; Schulz v. Thun, Friedemann; Tausch, Reinhard (2006): Sich verständlich ausdrücken. 8. Aufl. München, Basel.
Schneider Wolf (1998): Deutsch fürs Leben. Was die Schule zu lehren vergaß. Reinbek. (= rororo 9695).
Schmale, Wolfgang (Hrsg.) (2006): Schreib-Guide Geschichte. Schritt für Schritt wissenschaftliches Schreiben lernen. Wien (= UTB 2854)

Association in the course directory

P III;

Last modified: Mo 07.09.2020 15:35