Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

140379 KU GM3 Development Theories and Paradigms from a Transdisciplinary Perspective (2013S)

De/Constructing the ‚Modern Man‘: Revisiting Concepts of Subjectivity and Society in Modernization Theories

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 19.03. 11:00 - 14:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Tuesday 23.04. 11:00 - 14:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Tuesday 07.05. 11:00 - 14:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Tuesday 28.05. 11:00 - 14:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Tuesday 18.06. 11:00 - 14:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Tuesday 25.06. 11:00 - 14:00 Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1

Information

Aims, contents and method of the course

Kann oder soll 'Modernität' wirklich ein Ziel von 'Entwicklung' sein? Von welcher 'Modernität' wird in den Entwicklungstheorien gesprochen? Was sind die Kennzeichen von 'Traditionalität' in solchen theoretischen Ansätzen? Welche normativen und ideologischen Momente implizieren 'klassische' Modernisierungstheorien im Feld von Entwicklung?
Ausgehend von den prägenden modernisierungstheoretischen Arbeiten von Alex Inkeles und Daniel Lerner, welche im Zuge ihrer Studien sogenannte 'Modernisierungsindikatoren' entwickelten, unterziehen wir die darin konstruierten 'Modernen' einer kritischen Dekonstruktion. In Rekurs auf unterschiedliche disziplinäre und theoretische Ansätze (u.a. der postmoderne Soziologie, Postdevelopment und Postcolonial Theories, Gender/Queer Studies) analysieren und dechiffrieren wir die darin eingeschriebenen Gesellschafts- und Subjektverständnisse sowie die für diese Setzungen konstitutiven Auslassungen (z.B. koloniale Vergangenheiten, heteronormative Geschlechterverhältnisse). Besondere Beachtung werden wir insbesondere auch der privilegierten Stellung der 'Fabrik' als zentralen (Ausbildungs-)Ort eines 'modernen rationalen und produktiven Mannes' sowie der damit verbundenen Annahmen über 'moderne' Geschlechter- und Arbeitsverhältnisse widmen. Darüber hinaus geht es auch um die Diskussion der anhaltenden (welt-)politische Bedeutung dieser modernisierungkonzepte bzw. die Frage, welche Funktion derartige Repräsentation- und Interpretationssystem nach wie vor einnehmen.

Assessment and permitted materials

Anwesenheit, vorbereitende Textlektüre (Hausübungen), Minireferate, schriftliche Abschlussarbeit

Minimum requirements and assessment criteria

Ziel der Lehrveranstaltung ist es mithilfe einer historischen Genealogisierung sowie unterschiedlicher theoretischer Ansätze die normative Prägung sowie die (euro-)zentristischen Implikationen der, für das Feld von Entwicklungstheorien und Entwicklungszusammenarbeit konstitutiven, Dichotomie 'Moderne'/'Traditionalität' fass- und beschreibbar zu machen. Es soll ein theoretisches und methodologisches Instrumentarium erarbeitet werden, um modernisierungstheoretische Annahmen und Theorien kritisch bearbeiten zu können und aus unterschiedlichen trans/disziplinären Blickwinkeln dechiffrieren zu können. Derart soll die Notwendigkeit eines differenzierten wissenschaftlichen Umgangs mit den Begriffen 'modern'/ 'traditional' insbesondere in der kritischen Entwicklungsforschung deutlich werden.

Examination topics

Textlektüre und gemeinsame Diskussion und Erarbeitung von Texten, Gruppendiskussionen, 'intellektuelles Zirkeltraining',

Reading list

Kopiervorlagen werden zur Verfügung gestellt

Association in the course directory

GM3

Last modified: Mo 07.09.2020 15:35