Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

140398 SE Growth or Sustainability - outlines of the Right to Development (2007W)

Continuous assessment of course work

Jeweils Do. 13h Uhr in der Schenkenstrasse 8-10/4, OG
1010 Wien, teilweise geblockt:
11.Okt., 18. Okt., 25. Okt. und 8. Nov. von 13h-15h
6. Dez., 13 Dez., 10. Jan., 17. Jan und 24. Jan von 13-16h

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Currently no class schedule is known.

Information

Aims, contents and method of the course

Seit den beginnenden neunziger Jahren hat der Begriff der "nachhaltigen Entwicklung" den entwicklungspolitischen Diskurs zunehmend bestimmt. Der Begriff hat auch seinen Niederschlag in zahlreichen Rechtsdokumenten in den Bereichen Umweltrecht, Menschenrechte, internationale Kooperation und sogar Wirtschaftsrecht gefunden. In der Lehrveranstaltung soll den hinter dem Begriff stehenden Bedeutungsinhaltem nachgegangen und untersucht werden, ob "nachhaltige Entwicklung" ein auch rechtlich durchsetzbarer neuer Standard geworden ist.
Zu diesem Zwecke werden Fallstudien (nationale und internationale Rechtsfälle) zu einzelnen wichtigen Konfliktfeldern mit entwicklungspolitischer Dimension durchgeführt.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Neben einem systematischen Überblick über die konzeptuelle Entwicklung und Inhalt des "Rechts auf Entwicklung" sollen fünf ausgewählte Rechtsfälle untersucht werden, bei denen unterschiedliche Deutungen des Entwicklungsbegriffes den Kern des Konfliktes dargestellt haben. Die SeminarteilneherInnen sollen einen Einblick gewinnen, wie nationale Gerichte bzw. internationale Instanzen bereit waren, nicht-nachhaltige Entwicklungsvorhaben zu stoppen oder aber einem konventionellen, wachstumsorientierten Entwicklungsmodell den Vorzug gegeben haben.

Examination topics

In den ersten drei Doppelstunden wird vom Lehrveranstaltungsleiter eher im Stile einer Vorlesung eine Einführung in die Thematik geboten. Erörtert wird der Niederschlag der entwicklungspolitischen Etappen der letzten Jahrzehnte in juristischen Instrumentarien.
In der zweiten Semesterhälfte werden an insgesamt fünf Blockterminen zu je drei Stunden von kleinen Gruppen der Studierenden Fallanalysen präsentiert. Es ist ausreichend Zeit für Diskussionen und ergänzende Ausführungen durch den Lehrveranstaltungsleiter vorgesehen. In Hinblick auf didaktische Vermittlung wird grosser Wert auf den Einsatz visueller Präsentation (Overhead oder Power Point) gelegt. In geeignetem Zusammenhang werden vom Lehrveranstaltungsleiter zur Veranschaulichung Kurzvideos/DVD eingesetzt werden
Bewertung: Vor dem Hintergrund allgemeiner (vor allem internationaler und regionaler) Rechtsinstrumente werden von studentischen Kleingruppen Fallstudien zur rechtlichen Situation ethnischer Minderheiten und Gruppen erarbeitet und präsentiert..

Reading list


Association in the course directory

T I

Last modified: Fr 31.08.2018 08:51