Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

140413 SE Agents of the globalisation of knowledge: Development experts in transnational networks (2007W)

Continuous assessment of course work

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 09.10. 16:00 - 18:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 16.10. 16:00 - 18:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 23.10. 16:00 - 18:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 30.10. 16:00 - 18:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 06.11. 16:00 - 18:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 13.11. 16:00 - 18:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 20.11. 16:00 - 18:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 27.11. 16:00 - 18:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 04.12. 16:00 - 18:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 11.12. 16:00 - 18:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 18.12. 16:00 - 18:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 08.01. 16:00 - 18:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 15.01. 16:00 - 18:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 22.01. 16:00 - 18:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06
Tuesday 29.01. 16:00 - 18:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 2 UniCampus Hof 5 2M-O1-06

Information

Aims, contents and method of the course

Die LV beschäftigt sich mit einer Gruppe von Expert/inn/en in ihrer Eigenschaft als Verbreiter globalen Wissens über "Entwicklung", als Akteure der Globalisierung von Wissen und damit verbundener Arbeits- und Lebensstile. Als Entwicklungsexpert/inn/en werden jene Berater, Konsulenten (consultants) verstanden die seit nun rd. einem halben Jahrhundert im Bereich der (bilateralen und multilateralen, also zwischenstaatlichen und über internationale Organisationen laufenden) Entwicklungshilfe/Entwicklungszusammenarbeit (EZA) tätig sind.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Die LV soll den Studierenden Konzepte der Analyse der Funktion von Expert/inn/ennetzwerken in der EZA vermitteln. In Zusammenarbeit mit solchen Expert/inn/en (aus dem Umfeld der österreichischen EZA) soll ein möglichst realitätsnahes Bild von deren Tätigkeit als Verbreiter von Leitkonzepten von "Entwicklung" entstehen, aber auch von den spezifischen Lebensstilen und Denkweisen, die sie transportieren. Die Studierenden sollen durch den Blick auf diesen Teil des in der EZA tätigen Personals ein geschärftes Verständnis für innere Logiken und Funktionsweisen der EZA entwickeln.

Examination topics

Inhaltliche Einführung und Skizzierung bearbeitbarer Fragestellungen und Einzelthemen durch LV-Leiter (3E); Impulsreferate durch Experten mit anschließender Diskussion (2E); Präsentation schriftlicher Arbeiten durch die Studierenden mit anschließender Diskussion (9E).

Reading list

Markus Kaiser (Hg.), WeltWissen. Entwicklungszusammenarbeit in der Weltgesellschaft, Bielefeld 2003
Hans-Dieter Evers, Wissen ist Macht. Experten als strategische Gruppe, Zentrum für Entwicklungsforschung, Universität Bonn, Working Paper Series Nr. 8, 2005
(engl.: Hans-Dieter Evers/Solvay Gerke, Knowledge is Power. Experts as Strategic Group, Zentrum für Entwicklungsforschung, Universität Bonn, Working Paper Series Nr. 8a, 2005)
beide: www.zef.de/workingpapers
Richard Rottenburg, Weit hergeholte Fakten. Eine Parabel der Entwicklungshilfe, Stuttgart 2002

Association in the course directory

T IV

Last modified: Mo 07.09.2020 15:35