Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

142012 VO Introduction to Indology (2021W)

MIXEDSTEOP

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

The language of the course is German, exams may be taken in English.

Tuesday 05.10. 13:00 - 14:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Tuesday 12.10. 13:00 - 14:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Tuesday 19.10. 13:00 - 14:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Tuesday 09.11. 13:00 - 14:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Tuesday 16.11. 13:00 - 14:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Tuesday 23.11. 13:00 - 14:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Tuesday 30.11. 13:00 - 14:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Tuesday 07.12. 13:00 - 14:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Tuesday 14.12. 13:00 - 14:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25
Tuesday 11.01. 13:00 - 14:30 Seminarraum 1 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-25

Information

Aims, contents and method of the course

Die Vorlesung stellt das Fach Indologie in Inhalt und Methode vor. Es werden zentrale Epochen der vor­modernen Geschichte Südasiens und charakteristische geistesgeschichtliche Entwicklungen überblicksartig behandelt, womit ein Rahmen für die weitere Beschäftigung mit Sprachen, Religionen und Philosophien des vormodernen Südasien geboten wird.

Die Vorlesung wendet sich an Studienanfänger und andere Interessenten ohne besondere Vorkenntnisse. Ziel der Vorlesung ist die Vermittlung grundlegender Kenntnisse von Inhalten, Methoden und Fragestellungen der Indologie. Die Vorlesung macht mit einschlägigen wissenschaftlichen Hilfsmitteln vertraut, sodass die erworbenen Kenntnisse selbständig erweitert und vertieft werden können.

Tutorium:
Im Tutorium von Katrin Simon werden Aspekte des in der Vorlesung vorgetragenen Stoffs ausführlicher veranschaulicht und ausgewählte Prüfungsfragen wiederholt. Der Besuch des Tutoriums wird wärmstens empfohlen.

Moodle:
Teile des vorgetragenen Stoffes, die daraus resultierenden Prüfungsfragen, Arbeitsunterlagen und weiterführende Literatur bzw. Angaben dazu werden auf dem moodle Auftritt zur Lehrveranstaltung laufend digital zur Verfügung gestellt.

Assessment and permitted materials

Für den Zeugniserwerb ist die Absolvierung einer schriftlichen oder mündlichen Prüfung er­forderlich. Die Prüfung beinhaltet eine Auswahl aus einem Katalog von Fragen, die im Verlauf der Vorlesung im Verlauf der Vorlesung explizit gestellt und behandelt werden. Dabei handelt es sich um kurze Detaillfragen (z.B. „Wann wird die Bhagavadgītā datiert?“), Wissensfragen („Nennen Sie je eine Literaturgattung für die frühe, mittlere und spätere vedische Literatur“) und offene, ausführlicher zu diskutiende Fragen („Geben Sie einen Überblick über Epochen der Geschichte Südasiens“).
Während der Prüfung sind keine Hilfsmittel zugelassen.

Minimum requirements and assessment criteria

Den einzelnen Fragen sind unterschiedliche Punkte zugewiesen. Um die Prüfung zu bestehen, müssen mindestens 50% der möglichen Gesamtpunkte erreicht werden. Bewertungsschema:

100-90% sehr gut (1)
89-76% gut (2)
75-63% befriedigend (3)
62-50% genügend (4)
49-0% nicht genügend (5)

Examination topics

Stoff der Prüfung ist der Katalog aus den während der einzelnen Sitzungen behandelten Fragen. Die Fragenlisten zu den einzelnen Sitzungen werden jeweils im Anschluss an eine Sitzung über moodle zur Verfügung gestellt.

Reading list

Facheinführung:
Bechert, H. / Simson G.v. Einführung in die Indologie. 1993.
Steiner, R. “Indologie?” Südasien 38.3 (2018) 16-19.

Historische Überblicke:
Kulke, H. / Rothermund D. Geschichte Indiens. Von der Induskultur bis heute. 2006.
Singh, U. A History of Ancient and Early Medieval India. 2009.

Vorgeschichte:
Anthony, D. The Horse, the Wheel and the Language. 2007.
Parpola. A. The Roots of Hinduism: The Early Aryans and the Indus Civilization. 2015.

Veda:
Brereton, J. / Jamison S. The Rigveda: A Guide. 2020.
Cohen, S. The Upaniṣads: A Complete Guide. 2018.

Asketische Traditionen:
Bronkhorst, J. Greater Magadha: Studies in the Culture of Early India. 2007.
Halbfass, W. Karma und Wiedergeburt im indischen Denken. 2000.

Drei große religiöse Traditionen:
Bechert, H. et al. Der indische Buddhismus und seine Verzweigungen. 2000.
Dundas, P. The Jains. 2002.
Michaels, A. Der Hinduismus. 2006.

Epos:
Brockington, J. The Sanskrit Epics. 1998.
Malinar, A. The Bagavadgītā. Doctrines and Contexts. 2007.

Geistesgeschichte:
Erich Frauwallner. Geschichte der indischen Philosophie. 1953- 1956.
Halbfass, W. Indien und Europa. Perspektiven ihrer geistigen Begegnung. 1981.

Moodle: Ein Teil dieser Literatur ist unter dem moodle-Auftritt zur Vorlesung elektronisch verfügbar.

Handapparat: In der Fachbibliothek für Südasien-, Tibet- und Buddhismuskunde ist ein Handapparat aufgestellt, der eine Auswahl der genannten sowie weitere Literatur enthält.

Association in the course directory

BA1A, EC2-1

Last modified: Sa 20.11.2021 21:28