Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

142165 PS History of Buddhism in Tibet (2020S)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 36 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 04.03. 11:45 - 13:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Wednesday 11.03. 11:45 - 13:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Wednesday 18.03. 11:45 - 13:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Wednesday 25.03. 11:45 - 13:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Wednesday 01.04. 11:45 - 13:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Wednesday 22.04. 11:45 - 13:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Wednesday 29.04. 11:45 - 13:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Wednesday 06.05. 11:45 - 13:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Wednesday 13.05. 11:45 - 13:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Wednesday 20.05. 11:45 - 13:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Wednesday 27.05. 11:45 - 13:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Wednesday 03.06. 11:45 - 13:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37
Wednesday 10.06. 11:45 - 13:30 Seminarraum 6 ISTB UniCampus Hof 4 2C-O1-37

Information

Aims, contents and method of the course

Die Teilnehmer*innen vertiefen und erweitern das in der StEOP-Vorlesung erworbene Wissen über die Religionsgeschichte Tibets, und machen sich gleichzeitig mit der Methodik tibetologischer und buddhismuskundlicher Forschung vertraut.
Nach einer kurzen Einführung in die Grundlagen der Geschichtswissenschaft, Religionswissenschaft und Philologie lernen die Teilnehmer*innen anhand konkreter Beispiele den Prozess wissenschaftlichen Arbeitens kennen: sinnerfassendes und kritisches Lesen von Sekundärliteratur, Verwendung von Hilfsmitteln (z. B. Referenzwerke, elektronische Ressourcen, Karten ...), Auswahl und Eingrenzung eines Themas, Präzisierung der Fragestellung, Präsentation erster Erkenntnisse in zwei Kurzreferaten, und schriftliche Ausarbeitung der Ergebnisse unter Berücksichtigung der Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis.

Assessment and permitted materials

- regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit (prüfungsimmanente LV mit Anwesenheitspflicht - es sind maximal drei entschuldigte Abwesenheiten zulässig);
- zwei Kurzreferate à 10 Minuten;
- Hausarbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Aktive Mitarbeit 40%, Referate und Hausarbeit je 30%.
Es müssen alle Teilleistungen erbracht werden.

Examination topics

Für die Referate und die Hausarbeit kann ein Thema aus der Religionsgeschichte Tibets frei gewählt werden.

Reading list

Literatur wird im Semesterapparat in der Bibliothek und in Moodle zur Verfügung gestellt.

Association in the course directory

BA4

Last modified: Mo 07.09.2020 15:20