Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

143108 SE Under the Wings of the Double Eagle: Austria's Contribution to the "Exploration" of Africa (2020W)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 05.10. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Monday 12.10. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Monday 19.10. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Monday 09.11. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Monday 16.11. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Monday 23.11. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Monday 30.11. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Monday 07.12. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Monday 14.12. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Monday 11.01. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Monday 18.01. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10
Monday 25.01. 13:00 - 15:00 Inst. f. Afrikawissenschaften, Seminarraum 4 UniCampus Hof 5 2M-O1-10

Information

Aims, contents and method of the course

Nach erfolgreichem Abschluss des Seminars verfügen die Studierenden über generelles Wissen zu sowie auch vertiefende Kenntnisse zum Beitrag von Österreicher*innen zur so genannten Erforschung Afrikas.
Im Verlauf des 19. Jahrhunderts bereisten Österreicher*innen unterschiedliche Regionen des afrikanischen Kontinents und trugen damit erheblich zur Erweiterung der geographischen und ethnographischen Kenntnisse bei. Gleichfalls bieten ihre Berichte wertvolle Informationen zur Erschließung der Regionalgeschichte, den jeweils zugrunde liegenden Motivationen und allfällig sonstig beteiligten Akteuren. So standen die Unternehmungen wiederholt in offiziellem Auftrag wissenschaftlicher, staatlicher und kirchlicher Institutionen, andere sind als Privatreisen von Händlern oder Abenteurern zu werten.
Nach einem einführenden Überblick zur Thematik werden seitens der Studierenden Ausarbeitungen zu österreichischen Reisenden erarbeitet und diskutiert, wobei die Themen in der ersten Lehrveranstaltungseinheit abgesprochen und zugeteilt werden. Es ist wünschenswert, wenn bereits im Vorfeld Überlegungen dazu nach regionalem bzw. thematischem Interesse angestellt werden.

Assessment and permitted materials

Erstellung und Präsentation eines Rohkonzepts ca. in der vierten bis fünften Semesterwoche (10 % der Benotung), Präsentation und Diskussion eines Fortschrittsberichts in der achten bis neunten Semesterwoche (15 % der Benotung), Präsentation und Diskussion der fortgeschrittenen Arbeiten in der zwölften bis vierzehnten Semesterwoche (25 % der Benotung) sowie Einreichung der abgeschlossenen Seminararbeiten bis spätestens 30. März 2021 (50 % der Benotung). Der Umfang der Seminararbeiten hat einen Umfang von 44.000 Zeichen (ohne Leerzeichen) zu umfassen und eigenständige Fragestellungen, Quellenbearbeitung sowie deren Auswertung zu beinhalten.
Darüber hinaus ist spätestens eine Woche vor jeder Präsentation ein zweiseitiges Handout beinhaltend einen Umriss des Themas sowie eine Aufstellung der wichtigsten Forschungsliteratur dem Lehrveranstaltungsleiter zu übermitteln, der dieses zur Vorbereitung der Diskussion an die anderen Seminarteilnehmer*innen weiterleitet.
Aufgrund der Form des Seminars als prüfungsimmanente Lehrveranstaltung besteht Anwesenheitspflicht und Erfordernis zur konstanten Mitarbeit.
Die Lehrveranstaltung wird in Präsenz abgehalten. Sollte aufgrund einer eventuellen (Teil)Schließung der Universität Wien als Folge der COVID-19 Pandemie Präsenzlehre erneut ausgesetzt werden, finden die verbleibenden vereinbarten Einheiten auf Moodle via BigBlueButton zu den regulären Lehrveranstaltungszeiten statt.

Minimum requirements and assessment criteria

Aufgeführt unter „Art der Leistungskontrolle“.

Examination topics

Aufgeführt unter „Art der Leistungskontrolle“.

Reading list

Eigenständige Literaturrecherche bildet einen integralen Bestandteil der Erstellung von Seminararbeiten und wird als Beitrag der Studierenden vorausgesetzt. Allfällige Hilfestellungen werden vom Seminarleiter gegeben.

Association in the course directory

SAG.SE.1, SAG.SE.2

Last modified: We 28.10.2020 17:33