Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform. NOTE: Courses where at least one unit is on-site are currently marked "on-site" in u:find.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

150058 UE Aso Summer Field School (2021S)

11.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Continuous assessment of course work

Der Besuch der UE "Feldforschung in Japan" ist Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Exkursion.

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first serve).

Details

max. 10 participants
Language: German

Lecturers

Classes

Aufgrund der CoViD-bedingten Einschränkungen findet die Aso Summer Field School als Feldforschungstraining und Forschungspraktikum in Österreich statt. Voraussetzung zur Teilnahme beinhaltet die Unterschrift zur Einverständniserklärung.


Information

Aims, contents and method of the course

NEU: Welche Faktoren tragen zum subjektiven Wohlbefinden auf dem Land bei? Im Rahmen der Dienten Summer Field School 2021 werden für die Beantwortung dieser Frage im internationalen Vergleich Japan-Österreich benötigte Informationen von den TeilnehmerInnen gesammelt. Das wissenschaftliche Ziel der Summer Field School besteht in der Durchführung der an den Standort angepassten Umfrage der Aso Summer Field School 2018. Die Vorbereitung auf die Dienten Summer Field School findet im Rahmen der LV Feldforschung in Japan statt (Teilnahmepflicht). Darüber hinaus lernen Teilnehmende:
Einsichten in den Alltagsablauf der Feldforschung
Aufnahme und Pflege von Kontakten mit dem Feld
Führen von Beobachtungs- und Feldprotokollen
Festhalten von Eindrücken, Reflexionen und Feldnotizen
sowie s.u.

ALT: Welche Rolle spielt der Tourismus in der Wirtschaft und Kultur der ländlichen Regionen Japans? Welche Ressourcen werden für die internationale Bewerbung genutzt? Mit welchen Mitteln kann die Attraktivität des Angebots gesteigert werden? Welche Vorstellungen über die Zielregion lassen sich im Internet gegenüber unbekannten BesucherInnengruppen erfolgreich vermitteln? Antworten auf solche Fragen werden die TeilnehmerInnen der Exkursion während eines zweiwöchigen Feldforschungsaufenthalts generieren. Die benötigten Zugänge zum Feld, inkl. Ämtern der öffentlichen Verwaltung, den Tourismusverbänden, anderen Institutionen und NGOs in der Region werden vom LV-Leiter erschlossen. Die Informationen für Individualreisende werden im Vorfeld gemeinsam erarbeitet mit der Unterstützung von weiteren Bachelor- und Masterstudierenden der Japanologie, die an der LV "Feldforschung in Japan" teilnehmen. Der Besuch dieser Übung ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Exkursion.
TeilnehmerInnen der Exkursion werden zudem lernen,
• wie mit einfachen Mitteln Feldforschungsprojekte im ländlichen Raum durchgeführt werden können,
• wie ein Praxisprojekt vorbereitet wird;
• wie der Fortschritt des Projekts dokumentiert wird;
• wie Ergebnisse für verschiedene Zielgruppen aufbereitet werden.

Assessment and permitted materials

Die Teilnahme an der Summer Field School und den Vorbereitungskursen kann als Praktikum angerechnet werden, wenn ein entsprechender Bericht verfasst wird.
Grundsätzlich beteiligen sich alle TeilnehmerInnen der Exkursion an der Umsetzung des Arbeitsprogramms, das in der Übung vorbereitet wird (ALT: Tourismusspezifische Ressourcen und Bedürfnisse, Angebote, Vermittlung für detaillierte Themenwege für Individualreisende in der Aso-Region; NEU: SWB-Forschung zu Österreich; Methodik der SWB-Umfrage; Lokalforschung; Logistik und Planung; Finanzen und Public Relations). Alle tragen bei zur Führung eines Blogs, der zu dem Projekt eingerichtet wird und den Fortschritt aus verschiedenen Perspektiven dokumentieren soll. TeilnehmerInnen werden auch eine Fotoausstellung und Gruppenpräsentation für die Vermittlung von Erfahrungen und Ergebnissen an ein größeres Publikum in Wien gestalten.

Minimum requirements and assessment criteria

ALT: Eine verbindliche Anmeldung zur Teilnahme wird bis zum 15. April erwartet. Abmeldungen bis zu diesem Termin sind ohne Konsequenzen. Danach wird eine Anzahlung auf ein Projektkonto fällig. Die individuellen Gesamtkosten belaufen sich auf etwas mehr als 2.000 Euro pro Teilnehmenden (inkl. Flug, Reisen vor Ort, Unterkunft und Verpflegung; Pandemiebedingte Teuerungen sind nicht inkludiert). Der Selbstbehalt, der von den Studierenden zu tragen ist, wird unter 1.000 Euro bleiben.
NEU: Die Neuausrichtung verlangt ein mehrstufiges Anmeldeprogramm, inkl. Anzahlung und Einverständniserklärung. Die Gesamtkosten für die Durchführung in Österreich wird unter 500 Euro pro Person bleiben.

Examination topics

Reading list

Zur Vorbereitung empfehle ich Texte zur Geographie und Kultur des Aso-Raums, wie sie etwa in den Beiträgen zur Japanologie erschienen sind. Zusätzliche Literatur wird über Moodle bereitgestellt.
Siehe auch den alten Blog der Aso Summer Field School 2018 auf der Institutswebsite und
Wolfram Manzenreiter und Antonia Miserka. 2019. “Aus Studierenden werden Forschende: Ausbildung in der Summer Field School in Aso”, Asien 149, pp. 82-98.

Association in the course directory

BA: M17, Modul Alternative Erweiterungen
MA: M7

Last modified: We 19.05.2021 17:48