Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

150064 SE Petition and mediation (2017W)

traditional forms of political communication in today’s China (M3 PR)

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 15 - Ostasienwissenschaften
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: Deutsch

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

1. LV-Einheit am 09.10. (Teilnahme verpflichtend).

Monday 09.10. 08:50 - 10:20 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Monday 16.10. 08:50 - 10:20 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Monday 23.10. 08:50 - 10:20 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Monday 30.10. 08:50 - 10:20 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Monday 06.11. 08:50 - 10:20 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Monday 13.11. 08:50 - 10:20 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Monday 20.11. 08:50 - 10:20 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Monday 27.11. 08:50 - 10:20 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Monday 04.12. 08:50 - 10:20 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Monday 11.12. 08:50 - 10:20 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Monday 08.01. 08:50 - 10:20 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Monday 15.01. 08:50 - 10:20 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Monday 22.01. 08:50 - 10:20 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18
Monday 29.01. 08:50 - 10:20 Seminarraum Sinologie 2 UniCampus Hof 2 2F-O1-18

Information

Aims, contents and method of the course

Die briefliche oder persönliche Eingabe (xinfang) bzw. Petition, die als Bittgesuch an die Autorität des kaiserlichen China, des chinesischen Staates oder der Kommunistischen Partei Chinas eine lange Tradition aufweist, wird in der Zeit von Reform und Öffnung vermehrt als Form des Protests interpretiert. Die Mediation (tiaojie) stellt sowohl im vormodernen als auch im modernen und heutigen China ein Instrument der Konfliktlösung und des Interessensausgleichs ohne die Implikationen eines rechtlichen oder disziplinären Verfahrens dar.
Anhand von Sekundärliteratur sollen die Entwicklungen dieser beiden Institutionen nachvollzogen und verschiedene Ansätze zur Erörterung ihrer Funktion und ihres Stellenwerts aufgezeigt werden. Gleichzeitig soll versucht werden, Besonderheiten sowohl des Petitionswesens als auch der Mediation durch den Erklärungsansatz der politischen Kommunikation, Integration und Partizipation zu verstehen.
Die Beschäftigung mit wissenschaftlichen Quellen wird ergänzt durch eine Auseinandersetzung mit Primärquellen wie Selbstdarstellungen der heute in diesen Bereichen tätigen Organisationen und Dokumentarfilm, der die gesellschaftliche Sicht auf die heutige Bedeutung von Petition und Mediation wiedergibt.

Assessment and permitted materials

Stunden-/Textvorbereitung und Diskussionsbeiträge [25%],
Präsentation [25%]
Seminararbeit (15-20 Seiten) [50%] - Abgabe bis: 30.4.2018

Minimum requirements and assessment criteria

Die aktive und regelmäßige Teilnahme (nicht mehr als 3x entschuldigtes Fernbleiben) an der LV. ist Voraussetzung für eine positive Bewertung der Semesterleistung. Die Teilnahme an der 1. LV-Einheit am 09.10. ist verpflichtend.
Nichtabgabe oder negative Benotung der schriftlichen Seminararbeit führen zu einer negativen Bewertung der Semesterleistung.

Examination topics

Siehe LV-Übersicht (Moodle).

Reading list

Siehe LV-Übersicht (Moodle) und Handapparat.

Association in the course directory

PR 421/422

Last modified: Tu 19.09.2017 13:29