Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

160005 VO Introduction to opera research (2019S)

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 13.03. 16:00 - 17:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Wednesday 20.03. 16:00 - 17:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Wednesday 27.03. 16:00 - 17:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Wednesday 03.04. 16:00 - 17:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Wednesday 10.04. 16:00 - 17:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Wednesday 08.05. 16:00 - 17:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Wednesday 15.05. 16:00 - 17:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Wednesday 22.05. 16:00 - 17:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Wednesday 05.06. 16:00 - 17:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Wednesday 12.06. 16:00 - 17:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Wednesday 19.06. 16:00 - 17:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Wednesday 26.06. 16:00 - 17:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09

Information

Aims, contents and method of the course

Das Interesse für die Gattung Oper ist in der Musikwissenschaft nicht neu. Allerdings hat die Privilegierung der Musik bis 1600 in der frühen Fachgeschichte sowie die lange anhaltenden musikästhetischen Vorbehalte gegenüber den kommerziellen Implikationen dieser Gattung, in der die Musik zudem eine zwar zentrale, jedoch nicht exklusive Rolle spielt, dafür gesorgt, dass eine seriöse musikwissenschaftliche Opernforschung jenseits der ‚großen Meister‘ der deutschen Musiktradition erst in den 1970er-Jahren angesetzt hat und vor allem in den letzten zwei Jahrzehnten einen regelrechten Aufschwung erlebt hat. Dass Oper auch als musikphilologischer Forschungsgegenstand spät das Interesse der ForscherInnen auf sich gezogen hat, kann man an der Tatsache erkennen, dass die Gesamtausgaben von Opernkomponisten wie Cavalli, Rameau, Rossini, Donizetti und Verdi bis heute nicht vollständig sind. Auch die Wagner-Forschung hat Mühe gehabt, in der deutschen Musikwissenschaft Fuß zu fassen, was sich daran beobachten lässt, dass die bekanntesten deutschsprachigen Wagner-Publikationen der letzten Jahrzehnte – trotz der Impulse von Carl Dahlhaus aus den 1970er-Jahren – größtenteils von Literaturwissenschaftlern und Historikern stammen.
Im Rahmen des ‚Booms‘ der letzten 20 Jahre hat die Opernforschung eine Ausdifferenzierung ihrer Perspektiven und Methoden erfahren. Standen in der früheren Phase vor allem die Quellenphilologie, die Sozialgeschichte, die Gattungsgeschichte und die Formenanalyse im Zentrum des Interesses, widmet sich die jüngere Forschung immer mehr der Dimension der Aufführungs- bzw. Inszenierungsanalyse (mit einem besonderen Blick auf die Multimedialität der Gattung) sowie der kulturellen Kontextualisierung mit Rekurs auf konstruktivistische Ansätze.
Die Vorlesung bietet eine Einführung in die aktuellen Themen und Perspektiven der Opernforschung, mit einem Schwerpunkt auf der europäischen Operngeschichte. Wenngleich der Blickwinkel der Vorlesung stark historisch bleibt, versteht sie sich nicht als eine Geschichte der Oper, sondern als systematische Einführung in die materiellen Grundlagen der Oper und in die verschiedenen Ansätze für deren Erforschung.

Assessment and permitted materials

Mündliche Prüfung

Minimum requirements and assessment criteria

Positiv absolvierte mündliche Prüfung

Examination topics

Die Basis für die Prüfung bildet ein Reader von Texten, die während des Semesters in Moodle hochgeladen werden.

Reading list

Wird im Laufe des Semesters bekannt gegeben. Einen Überblick über die Themen und Perspektiven der aktuellen Opernforschung bietet Nicholas Till (Hrsg.), The Cambridge Companion to Opera Studies, Cambridge: Cambridge University Press 2012.

Association in the course directory

BA (2016): HIS-V2, INT, FRE
BA (2011): B03, B06, B10, B13, B16
EC: EMG2
MA: M01, M03, M04, M05, M07, M13

Last modified: Mo 07.09.2020 15:35