Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

160009 SE Politically motivated motets of the 15th & 16th century (2016W)

Continuous assessment of course work

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 10.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Monday 17.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Monday 24.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Monday 31.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Monday 07.11. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Monday 14.11. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Monday 21.11. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Monday 28.11. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Monday 05.12. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Monday 12.12. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Monday 09.01. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Monday 16.01. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Monday 23.01. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Monday 30.01. 16:00 - 17:30 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31

Information

Aims, contents and method of the course

Musik hatte schon immer einen zentralen Anteil am politischen Leben des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit. Nicht zuletzt die Motette rückt seit dem 14. Jahrhundert ins Zentrum der symbolischen Kommunikation der regierenden Herrscherhäuser und avanciert damit zu einer der wichtigsten musikalischen Gattungen. In unterschiedlichsten Ausprägungen (Huldigungs-, Staats-, Trauermotetten, etc.) wurden politische Ereignisse oder prominente Persönlichkeiten thematisiert und musikalisch mit besonderer Kunstfertigkeit (G. Dufay), neuen Strukturkonzepten (Josquin) oder Klangwirkungen (H. Isaac) memoriert. Ausgehend von Fragestellungen zur Musik der Renaissance befasst sich das Seminar mit ausgewählten Beispielen dieser Gattung, die sowohl analytisch erfasst aber auch zu ihren kompositorischen als auch ihren historisch-politischen Kontexten befragt werden sollen.

Assessment and permitted materials

Aktive Teilnahme an den Diskussionen im Seminar (Anwesenheitspflicht); eigenständige Thesen- und Themenentwicklung; Referat (inkl. Analyse) zu einer Komposition des 15. oder 16. Jahrhunderts; Seminararbeit.

Minimum requirements and assessment criteria

Grundkenntnisse im Lesen von Mensuralnotation und im Umgang mit Quellen des relevanten Zeitraumes sind erwünscht.

Examination topics

Reading list

Albert Dunning, "Die Staatsmotette", Utrecht 1970. Weitere Literatur wird im Laufe des Semesters bekannt gegeben.

Association in the course directory

BA (2016): BAC
BA (2011): B08
MA: M01, M04, M05, M06, M13

Last modified: Fr 25.10.2019 00:16