Universität Wien FIND

160009 PR Music appreciation: formats, strategies and challenges (2019W)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 10.10. 09:00 - 12:15 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Thursday 07.11. 09:00 - 12:15 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Thursday 21.11. 09:00 - 12:15 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Thursday 05.12. 09:00 - 12:15 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Thursday 09.01. 09:00 - 12:15 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31
Thursday 23.01. 09:00 - 12:15 Seminarraum d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3A-O1-31

Information

Aims, contents and method of the course

Das Berufsfeld der sogenannten Musikvermittlung ist im Vergleich zur akademischen Disziplin Musikwissenschaft noch relativ jung, wobei die Vermittlung von Musik (und ihrer Wissenschaft) außerhalb der Universität für Musikwissenschaftlerinnen und Musikwissenschaftler aus diversen Gründen in ganz unterschiedlichen professionellen Kontexten zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Es kann daher mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht schaden, sich zu gegebener Zeit im Studium einmal sowohl gedanklich als auch praktisch mit der Materie zu konfrontieren und auf diesem Weg eine grundlegende Orientierung über gängige Formate und Fragen des durchaus vagen Terminus’ „Musikvermittlung“ zu verschaffen. Dies geht mit spezifischen Herausforderungen einher, die sich komprimiert in folgender Frage bündeln lassen: In welcher Weise und mit welchem Ziel möchte ich was an wen vermitteln?

Im Rahmen dieses interaktiven und Feedback-intensiven Praktikums erproben wir sowohl schriftlich als auch mündlich unterschiedliche Formen dessen, was einem üblicherweise auf dem Gebiet der Musikvermittlung begegnet. Dabei wird sowohl die große Spannbreite der oft schwer einzuschätzenden Kategorie „Zielgruppe“ (von Baby bis Greis) wie auch die Vielfalt medialer Formate (von „live“ bis Aufzeichnung) und Interaktionsmöglichkeiten (von Frontalvortrag bis Mitmach-Konzert) zwischen Vermittelnden und ihrem Publikum berücksichtigt.

Assessment and permitted materials

Vorbereitung von schriftlichen und/oder mündlichen Kurzbeiträgen für jede Praxis-Übung

Minimum requirements and assessment criteria

1. Regelmäßige Anwesenheit (max. 1 entschuldigtes Fehlen)
2. Aktive Beteiligung bei jedem Treffen
3. Vorbereitung von kurzen Aufgaben für jede Praxis-Übung, die dann der Gruppe vorgestellt und gemeinsam reflektiert werden
4. Besuch eines Musikvermittlungs-Formats in Wien (nähere Informationen dazu im Semester)

Examination topics

Reading list

Constanze Wimmer: Musikvermittlung im Kontext. Impulse – Strategien – Berufsfelder. Regensburg 2010.

Institute for Art Education der Zürcher Hochschule der Künste (als Hrsg.): Zeit für Vermittlung. Eine online Publikation zur Kulturvermittlung. Online: https://www.kultur-vermittlung.ch/zeit-fuer-vermittlung/download/pdf-d/ZfV_0_gesamte_Publikation.pdf (letzter Zugriff: 18. Juli 2019)

Association in the course directory

BA: PRX
MA: M03, M17

Last modified: Su 29.09.2019 19:27