Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

160013 SE Paragon of Virtue, Faith and Beauty: Mary in the Music of the Fifteenth and Sixteenth Centuries (2021W)

Continuous assessment of course work
ON-SITE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 06.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 13.10. 15:00 - 18:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 27.10. 15:00 - 18:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 10.11. 15:00 - 18:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 01.12. 15:00 - 18:15 Digital
Wednesday 19.01. 15:00 - 18:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01

Information

Aims, contents and method of the course

Die Verehrung der Jungfrau Maria hat in der Religions- und Kulturgeschichte Europas tiefe Spuren hinterlassen: Die am meisten besungene Frau der europäischen Musikgeschichte übte in ihren zahlreichen, teils kontrovers diskutierten Rollen als Jungfrau, Braut Christi, Mutter Gottes, der Kirche und der Gläubigen, als Fürsprecherin der Menschen, als Himmelskönigin oder apokalyptische Madonna große Faszination auf die Gläubigen aus.
Im Seminar wird diese Faszination und mystische Aufgeladenheit der Figur Mariens, die damit verbundenen Frömmigkeitspraktiken und die verschiedenen Spielarten der politisch und religiös konnotierten Mariensymbolik des 15. und 16. Jahrhunderts eingehend betrachtet und mit musikalischem Repertoire verschiedener Gattungen (Motetten, Messen, Hymnen, Sequenzen etc.) in Beziehung gesetzt. Zeitlich und thematisch wird ein Fokus auf dem Hof und den Netzwerken Kaiser Maximilians I. liegen.
Ziel ist es, den Studierenden Perspektiven zu eröffnen, sich mit einer interdisziplinären Herangehensweise an das eigene Fach zu wagen, Mut und Neugier zu entwickeln, Forschungsansätze und Literatur aus anderen Disziplinen aufzusuchen und anzuwenden. Die Studierenden werden die Verwebung von Glaubensvorstellungen, politischen Beweggründen, religiösen und musikalischen Symbolen erforschen und reflektieren. Zudem setzen sie sich mit den vielschichtigen Beweggründen auseinander, die sich hinter unterschiedlichen Medien (bildliche Darstellungen, Texte, Chorbücher und Musikdrucke usw.) und ihrer Verbreitung verbergen, können diese erkennen und adäquat diskutieren.
ACHTUNG (Update 28.11.2021): Während des Lockdowns findet das Seminar online zu gewohnter Zeit statt. Bitte über die Moodle-Plattform einloggen!

Assessment and permitted materials

1. Aktive Teilnahme an den LV-Einheiten (Textvorbereitung und -diskussion)
2. Abgabe eines Exposés
3. Zwei Kurzreferate
4. Abgabe der Seminararbeit

Minimum requirements and assessment criteria

50% Seminararbeit; 50% weitere Leistungen (s. oben)

Examination topics

siehe Inhalte des Seminars

Reading list

Wird im Seminar bekanntgegeben.
Zur Inspiration wird bereits jetzt empfohlen:
Schreiner, Klaus: Maria. Leben, Legenden, Symbole, München: Beck 2003.
Rothenberg, David: The Flower of Paradise. Marian Devotion and Secular Song in Medieval and Renaissance Music, Oxford: Oxford University Press 2011.

Association in the course directory

BA: BAC
MA: M01, M02, M04, M05, M06, M12, M14, M15

Last modified: Su 28.11.2021 11:28