Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

160014 VO Vocal and instrumental Styles in the Process of Upraise of Music, and its Development (2015W)

in Europe and Non-European Cultures

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes

Donnerstags, 14-tgl., 10:45-12:15 & 14:15-15:45, HS 2, Institut für Musikwissenschaft
Termine: 15.10. / 29.10. / 12.11. / 26.11. / 03.12. / 17.12. / 14.01.
-
Es gibt an der Musikwissenschaft KEINE Anmeldung für Vorlesungen (VO).


Information

Aims, contents and method of the course

Die klangliche Kommunikationsentwicklung des Menschen - mit Sprache, Gesang und den neu geschaffenen Klanggeräten. Entwicklung neuer Phänomene der Sprache und Musiksprache. Die Tradition des Singens entwickelte eine eigene Gesangskultur und besondere vokale Ausdrucksformen und Gattungen. Die Instrumente und ihr Klang bestimmen die Anfänge einer bewusst funktionell geprägten Klangkultur, welche symbolische, kommunikative und ästhetische Strukturen der Musik schufen. Der Ursprung der Instrumente - ihre funktionelle, musik- und kunstspezifische Anwendung. Das weltweite Instrumentarium seine kontinentale und regionale Entfaltung. Wie eng ist Gesang mit der instrumentalen Musik vereint? Die Beziehung zwischen Instrument und seiner musikalischen Anwendung -Instrumentalstile und ihre Bedeutung. Zwischen Ein- und Mehrstimmigkeit in der Gesangsentwicklung. Epochen der Sing-, Instrumental- und instrumentalvokalen Stile in der tausendjährigen Geschichte der europäischen Musik, in immer neuen Abwandlungen und Stilbrüchen - von der Antike bis in das 21.Jh. Ihre Formen und Eigenentwicklungen in außereuropäischen Musikkulturen. Musikgattungen und ihre vokal- instrumentale Konsistenz in den parallelen und aufeinanderbezogenen Formen der Populär-, Kunst- und Volksmusik. In immer neuen sozialen, bedeutungs- und ausdruckbestimmten Abwandlungen. Wie universal oder vergänglich waren und sind Gesangs- und Instrumentalstile?

Assessment and permitted materials

Mündliche Prüfung am Ende des Semesters

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

-Danckert, Werner: Das europäische Volkslied. Berlin 1939.
-Danuser Hermann, Siegfried Mauser: Musikalische Lyrik: Lied und vokale Ensemblekunst. Vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart - Außereuropäische Perspektiven. Handbuch der musikalischen Gattungen Teilband 2. Laaber Verlag Laaber 2004.
-Jacobs, Michael: All that Jazz. Die Geschichte einer Musik. Reclam Stuttgart 2007.
-Jordania Joseph: Who asked the first Question? The Origin of Human Choral Singing, Intelligence, Language and Speech. (PDF; 3,1 MB) Tiblisi Ivane Javakhishvili State University. Institute of Classical, Byzantine and Modern Greek Studies. International Research Centre of Traditional Polyphony. Tiflis (Georgien) 2006.
-Mithen Steven : The singing Neanderthals The origin of music, language, mind and body. London, 2006.
-Musikinstrumente der Welt. Orbis Verlag München 1988.
-Oesch, Hans: Aussereuropäische Musik (Teil 1, Teil 2). Laaber Verlag Laaber 1984, 1985, 1987.
-Sachs, Curt: The Wellspring of Music. Martinus Nijhoff The Hague 1962.
-Stockmann, Doris: Europäische Volks- und Popularmusik in Europa. Laaber Verlag Laaber 1992.
-Szöke, Peter: Ist das hinter dem Horizont der Tonkunst verborgene sekuläre Rätsel der Musik unlösbar? In: Systematische Musikwissenschaft II/1 1994, S. 71-109.
-Wallin, Nils L.: Biomusicology. Neurophysiological, Neuropsychological and Evolutionary Perspectives on the Origins and Purpose of Music. Pendragon Press Stuyvesant, NY 1991.
-Wiora Walter: Europäische Volksmusik und abendländische Tonkunst. Johann Hinnenthal Verlag Kassel 1957.

Weiterführende und ergänzende Literatur - zur Geschichte, den Musikgattungen und Musikstile werden in Nachschlag- und Übersichtswerken empfohlen. z.B.:-The Garland Encyclopedia of World Music. New York and London Bd. 1-10. 2000, -Dahlhaus Carl u.a. (Hrsg.) Neues Handbuch der Musikwissenschaft. Bd. 1-11. (als Musikgeschichte): Musik des Altertums - Die Musik des 20. Jhs. Bd. 1.-7. u.w. 1982-2000.

Association in the course directory

B04, B11, B16; M02, M03, M04, M05, M08, M13; EC MdW 2c

Last modified: We 19.08.2020 08:01