Universität Wien FIND

160020 PS African Popular Music (2011W)

Continuous assessment of course work

Anmeldung per Email an die Lehrveranstaltungsleiterin

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 05.10. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 12.10. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 19.10. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 09.11. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 16.11. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 23.11. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 30.11. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 07.12. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 14.12. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 11.01. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 18.01. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 25.01. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01

Information

Aims, contents and method of the course

Soukous, Highlife, Mbalax, Makossa, Chimurenga... In Afrika sind im Laufe des 20. und 21. Jahrhunderts eine Reihe von populären (Tanz-)Musikformen entstanden, viele davon in unseren Breiten weitgehend unbekannt, einige im Rahmen der World Music; auch hierzulande vermarktet. In dieser Lehrveranstaltung wird ausgewählte afrikanische Popularmusik vorgestellt und anhand zentraler theoretischer Konzepte diskutiert. Um die im Alltagsgebrauch weit verbreitete Dichotomie zwischen moderner und traditioneller Musik Afrikas zu überwinden, werden afrikanische Popularmusikformen als Musiktraditionen mit je eigener Dynamik begriffen und deren Prozesshaftigkeit in den Vordergrund gestellt. Untersucht werden historische, soziale, politische und mediale Einbettung und musikalische Charakteristika sowie lokale, nationale und globale Verbindungen der jeweiligen Musikformen. Dabei kommt die Inspiration durch lateinamerikanische Musik im 20. Jahrhundert ebenso zur Sprache wie die lokale Verankerung von Musiktraditionen, Veränderungen durch (internationalen) Musikmarkt und Technologie und die Rolle afrikanischer Popularmusik im Kontext der World Music.
Ziel der Lehrveranstaltung ist das Kennenlernen unterschiedlicher afrikanischer Popularmusikformen in Geschichte, Kontext und musikalischen Besonderheiten sowie aktueller Forschungsansätze im Feld der afrikanischen (Popular)Musikforschung. Besonderes Augenmerk wird im Rahmen der Lehrveranstaltung weiters auf die Vertiefung und Übung der Kenntnisse und Fertigkeiten im wissenschaftlichen Arbeiten gelegt.

Gewünschte Vorkenntnisse:
Absolvierung der Lehrveranstaltung Musikwissenschaftliche Arbeitstechniken.
Sehr gute Englischkenntnisse (verstehendes Lesen von wissenschaftlichen Texten) sind zwingend erforderlich, Französischkenntnisse sind von Vorteil.

Assessment and permitted materials

Anwesenheit und Mitarbeit, Kurzreferat, schriftliche Proseminararbeit, termingerechte Abgabe der Übungsaufgaben

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Einführung durch die Lehrende, Kurzreferate der TeilnehmerInnen zu ausgewählten Themen, Diskussion zentraler Fragestellungen, Übungen zum wissenschaftlichen Arbeiten anhand der gewählten Themen

Reading list

Englert, Birgit: Popular Music and Politics in Africa. Some Introductory Reflections. In: Stichproben. Wiener Zeitschrift für kritische Afrikastudien. Nr. 14/2008, 8. Jg., 1-15. Online abrufbar unter: http://www.univie.ac.at/ecco/stichproben/nr14.htm
Dorsch, Hauke: Indépendance Cha Cha: African Pop Music since the Independence Era. In: Africa Spectrum 45, 3/2010, 131-146.
Bender, Wolfgang: Sweet Mother. Moderne afrikanische Musik. Wuppertal: Peter Hammer Verlag 2000.
Broughton, Simon (Hrsg.): The Rough Guide to World Music. Africa and the Middle East. London u.a.: Rough Guides 2006.

Association in the course directory

B04, B06 (Populäre Musik), B08, B11, B14; § 10 (2, 3)

Last modified: Mo 07.09.2020 15:35