Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

160023 PS Literary Cross-Currents (PS) (2011S)

Continuous assessment of course work

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 09.03. 14:00 - 15:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 16.03. 14:00 - 15:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 23.03. 14:00 - 15:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 30.03. 14:00 - 15:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 06.04. 14:00 - 15:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 13.04. 14:00 - 15:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 04.05. 14:00 - 15:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 11.05. 14:00 - 15:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 18.05. 14:00 - 15:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 25.05. 14:00 - 15:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 01.06. 14:00 - 15:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 08.06. 14:00 - 15:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 15.06. 14:00 - 15:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 22.06. 14:00 - 15:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Wednesday 29.06. 14:00 - 15:30 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Salman Rushdies Romane weisen eine Fülle an intertextuellen Bezügen auf, die unter anderem durch ihre „Internationalität“ auffallen. Als englischsprachiger Autor, der in Indien aufwuchs und jetzt in Großbritannien lebt, ist natürlich die starke Präsenz zweier prägender kultureller und literarischer Traditionen auffallend, Rushdies Bezüge beschränken sich jedoch nicht auf die anglistische und indische Literaturtradition, sondern decken ein breites Spektrum an Literaturen ab. Auch in Bezug auf das Genre der Intertexte weisen diese eine große Vielfalt auf. Der Kanon der Weltliteratur ist hier ebenso vertreten wie religiöse Texte, orale Erzähltraditionen, Märchen und Texte von Rock-Songs.
Die Studierenden sollen im Rahmen der LV erarbeiten, welche Bezüge zur Weltliteratur sich in Salman Rushdies Werk finden und wie diese eingesetzt werden.
Von besonderem Interesse sind dabei auch Themen wie die Funktion von Geschichtsschreibung in Rushdies Romanen, v.a. auch die Vermischung historischer Fakten und fiktionaler Elemente unter dem Schlagwort „alternative history“ wie sie in vielen Werken des Autors vorkommt. Auch das Epos als Bezugspunkt für Rushdies Werke (v.a. in Bezug auf die Schilderung der Erlebnisse eines Helden vor dem historischen Hintergrund einer Nationwerdung, wie z.B. in Midnight's Children) wäre ein ergiebiges Thema. Viele Elemente in Salman Rushdies Werken weisen einen stark postmodernen Charakter auf, v.a. auch in Bezug auf den bereits angesprochenen Umgang mit Historizität, die Zersplitterung des Individuums und den Umgang mit Intertextualität. Auch dies soll im Rahmen der LV thematisiert werden.
Neben Rusdies Romanwerk bieten seine Veröffentlichungen als Kritiker und Essayist einen theoretischen Hintergrund für die Besprechung der intertextuellen Bezüge zur Weltliteratur in den Texten des Autors.

Assessment and permitted materials

active participation
oral presentations, discussions, essays
paper (approx. 15 pages)

Minimum requirements and assessment criteria

Im Laufe der LV sollen sich die Studierenden einen guten Überblick über Rushdies Werk und die darin enthaltenen intertextuellen Bezüge erarbeiten.

Examination topics

The different topics shall be analyzed in oral presentations, moderated discussions, and a paper.

Reading list


Association in the course directory

Diplomstudium VL 130;
BA M4,

Last modified: Mo 07.09.2020 15:35