Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

160029 UE Introduction to the Physiology of Hearing and Psychoacoustics (2021W)

Continuous assessment of course work
ON-SITE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Diese Lehrveranstaltung wird von einem Tutorium begleitet.
Mittwoch, 13:15-14:45 (1. Termin: 13.10., Beginn am 13.10. ausnahmsweise erst um 13:30)
Ort: Seminarraum 1 Musikwissenschaft
Tutorin: Julia Hochschwarzer

Tuesday 05.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Tuesday 12.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Tuesday 19.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Tuesday 09.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Tuesday 16.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Tuesday 23.11. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 30.11. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 07.12. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 14.12. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 11.01. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 18.01. 13:15 - 14:45 Digital
Tuesday 25.01. 13:15 - 14:45 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele:
Studierende, die diese LV absolvieren,
1. verstehen die physiologischen und psyhologischen Prozesse des Hörens,
2. kennen die Einflüsse und Einschränkungen, die das Gehör auf die Musik(-wahrnehmung) hat,
3. lernen, wissenschaftliche Inhalte praxisnah in verbaler Form (Vortrag) aufzubereiten und
4. lernen, wissenschaftliche Inhalte in schriftlich in gut verständlicher Form zu gliedern und zusammenzufassen (Proseminarsarbeit).

Inhalte:
1. Psychoakustische Phänomene (Integrationszeiten, Tonhöhenwahrnehmung, Richtungshören, Verdeckung etc.)
2. Anatomische Grundlagen (Aufbau des Gehörsinns: Außenohr, Mittelohr, Innenohr, Hörbahn, auditiver Kortex)
3. Physiologie des Hörens (Schallaufnahme durch das Ohr, Schallweiterleitung, Umwandlung in neuronale Signale)

Methode:
Präsenzlehre:
Vortrag: Einführung in die LV und die Themenbereiche durch den LV-Leiter
Diskussion: Kritische Auseinandersetzung mit den LV-Inhalten im Diskurs
Referate: (Kurze) Vorträge zu den Themenschwerpunkten durch die StudierendenZiele:
Studierende, die diese LV absolvieren,
1. verstehen die physiologischen und psyhologischen Prozesse des Hörens,
2. kennen die Einflüsse und Einschränkungen, die das Gehör auf die Musik(-wahrnehmung) hat und
3. lernen, wissenschaftliche Inhalte praxisnah in verbaler Form (Vortrag) aufzubereiten.

Inhalte:
1. Psychoakustische Phänomene (Integrationszeiten, Tonhöhenwahrnehmung, Richtungshören, Verdeckung etc.)
2. Anatomische Grundlagen (Aufbau des Gehörsinns: Außenohr, Mittelohr, Innenohr, Hörbahn, auditiver Kortex)
3. Physiologie des Hörens (Schallaufnahme durch das Ohr, Schallweiterleitung, Umwandlung in neuronale Signale)

Methode:
Präsenzlehre:
Vortrag: Einführung in die LV und die Themenbereiche durch den LV-Leiter
Diskussion: Kritische Auseinandersetzung mit den LV-Inhalten im Diskurs
Referate: (Kurze) Vorträge zu den Themenschwerpunkten durch die Studierenden

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderung:
Nur die gemäß Curriculum geforderten Voraussetzungen.

Beurteilungsmaßstab:
Die LV-Note wird nach einem Punktesystem ermittelt. Dies wird zu Semesterbeginn bekanntgegeben und erklärt.

Examination topics

siehe: „Inhalte“ und „Ziele“.

Reading list

Literatur (nicht verpflichtend):

Zum Einstieg:
Guski, Rainer 1996. „Körperliche Ausstattung für das Hören“. In: “Wahrnehmen – Ein Lehrbuch“. Stuttgart, Kohlhammer, S. 88–102 (Hauptbibliothek Magazin: I-1204355, Lehrbuchsammlung: PSY-645)

Hellbrück, Jürgen; Ellermeier, Wolfgang 2004. „Hören. Physiologie, Psychologie und Pathologie“. 2. Aufl., Göttigen, Hogrefe (B-18944)

Spitzer, Manfred 2014. „Musik im Kopf. Hören, Musizieren, Verstehen und Erleben im neuronalen Netzwerk“. 2. Aufl., Stuttgart, Schattauer (Hauptbibliothek: I-1566551)

Yost, William A. 2008. „Fundamentals of hearing. An introduction“. 5. Aufl., San Diego, CA, Elsevier
Acad. Press (B-13362/5.Aufl.)

Detaillierter aber auch komplexer:
--
Oxford Handbook of Auditory Science:
Fuchs, Paul A. (Hrsg.) 2010. „The Ear. The Oxford Handbook of Auditory Science“. Bd. 1, New
York, NY, Oxford Univ. Press (B-18056/1)

Rees, Adrian; Palmer, Alan R. (Hrsg.) 2010. „The auditory Brain. The Oxford Handbook of
Auditory Science“. Bd. 2, New York, NY, Oxford Univ. Press (B-18056/2)

Plack, Christopher J. (Hrsg.) 2010. „Hearing. The Oxford Handbook of Auditory Science“. Bd.
3, New York, NY, Oxford Univ. Press (B-18056/3)
--

Gelfand, Staley A. 2010. „Hearing. An introduction to psychological and physiological
acoustics“. 5. Aufl., New York, NY, Informa Healthcare

Zwicker, Eberhard; Feldtkeller, Richard 1967. „Das Ohr als Nachrichtenempfänger“. 2. Aufl.,
Stuttgart, Hirzel (FB Psychologie: 2073)

Eine ausführlichere Liste wird zu Semesterbeginn bekanntgegeben.

Association in the course directory

BA: SYS
EC: MAK2

Last modified: Fr 07.01.2022 15:48