Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

160032 VO Stronghold of the avant-garde. The Darmstadt International Summer Course for New Music 1946-1982 (2015W)

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes

Freitag, 23.10.2015, 15:00-18:00
Samstag, 24.10.2015, 10:00-13:00

Freitag, 13.11.2015, 15:00-18:00
Samstag, 14.11.2015, 10:00-13:00

Freitag, 11.12.2015, 15:00-18:00, HS 2
Samstag, 12.12.2015, 10:00-13:00, HS 2

Freitag, 15.01.2016, 15:00-18:00, HS 2
Samstag, 16.01.2016, 10:00-13:00 & 15:00-18:00, HS 2

1. Prüfungstermin: 26.01.2016, 19:30-21:00, HS 1


Information

Aims, contents and method of the course

Als bevorzugter Treffpunkt der westlichen Avantgarde stellen die Darmstädter Ferienkurse ein zentrales Forschungsfeld für die Historiographie der Neuen Musik dar. Die einzigartige Struktur der Kurse, bei denen Kompositions- und Instrumentalkurse, Kongresse, Aufführungen und Gesprächskonzerte in einer konzisen Zeitspanne periodisch stattfinden, ist weitgehend in der Quellensammlung des Internationalen Musikinstituts Darmstadt (IMD) dokumentiert und erweist sich als äußerst ergiebig, um die wichtigsten kompositorischen Tendenzen der Neuen Musik in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu erörtern.
Die Lehrveranstaltung verfolgt das Ziel, diese Tendenzen unter Berücksichtigung von historischen, ästhetischen und kompositionstechnischen Aspekten zu untersuchen. So wird im ersten Hälfte des Semesters vor allem die Entstehung des seriellen Denkens in der 1950er-Jahren und dessen Entwicklung behandelt - unter besondere Berücksichtigung der europäischen Rezeption der Zufallspoetik John Cages. Die zweite Hälfte des Semester ist dann vorrangig einigen beispielhaften kompositorischen Richtungen der 60er und 70er Jahre (»Klangkomposition«, »Instrumentales Theater«, »Intuitive Musik« bzw. »Freie Improvisation«) gewidmet. Der Jahrgang 1982 - der erste unter der Leitung von Friedrich Hommel - wird als Endpunkt der Veranstaltung gewählt, da sich ab jenem Jahr eine jüngere Komponistengeneration (Helmut Lachenmann, Wolfgang Rihm, Brian Ferneyhough, Gérard Grisey usw.) deutlich etablierte, die die spätere Entwicklungen der europäischen Neuen Musik prägte.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Vorlesung mit Klangbeispielen und Videos; gemeinsame Arbeit über Partituren und Skizzen; Diskussionen.

Reading list

Im Zenit der Moderne. Die Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt. 1946-1966, hrsg. von Hermann Danuser und Gianmario Borio, Freiburg i. Br.: Rombach, 1997.

1946-1996. Von Kranichstein zur Gegenwart. 50 Jahre Darmstädter Ferienkurse, hrsg. von Rudolf Stephan u.a., Stuttgart: Daco Verlag, 1996.

Association in the course directory

B06, B13; M01, M03, M04, M05, M10; EC EMG 2

Last modified: Mo 07.09.2020 15:35