Universität Wien FIND

160035 SE Parnassus musicus Ferdinandaeus" (1615) in context of the early Baroque few voiced motet (2017S)

Continuous assessment of course work

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 10.03. 10:30 - 13:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Friday 31.03. 10:30 - 13:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Friday 07.04. 10:30 - 13:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Friday 28.04. 10:30 - 13:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Friday 12.05. 10:30 - 13:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Friday 02.06. 10:30 - 13:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Friday 23.06. 10:30 - 13:30 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01

Information

Aims, contents and method of the course

Die dem Erzherzog Ferdinand, später Kaiser Ferdinand II., gewidmete Sammlung von 1615 enthält geringstimmige Motetten mit Generalbass von Grazer Hofmusikern und in Italien tätigen Komponisten, darunter Monteverdi. Sie stellt ein bedeutendes Zeugnis des Frühbarock in Österreich dar und ist erst seit wenigen Monaten durch eine Edition (DTÖ 159) zugänglich. Sie soll im Seminar analytisch und biographisch untersucht werden und in den Kontext mit vergleichbaren Werken in Österreich und Italien gestellt werden.

Assessment and permitted materials

Mündliche Referate, deren schriftliche Ausarbeitungen, regelmäßige Präsenz

Minimum requirements and assessment criteria

Mündliche Referate, deren schriftliche Ausarbeitungen, regelmäßige Präsenz

Examination topics

Reading list

Theophil Antonicek (Hrg.), Parnassus musicus Ferdinandeus (DTÖ 159), Graz 2016. - Hellmut Federhofer, Musikpflege und Musiker am Grazer Habsburgerhof der Erzherzöge Karl und Ferdinand von Innerösterreich (1546-1619), Mainz 1967.

Association in the course directory

BAC; B08, B10, B17; M01, M03, M04, M05, M07, M14

Last modified: Fr 25.10.2019 00:16