Universität Wien FIND

160042 UE Harmony 2 (2019W)

Continuous assessment of course work

Summary

Registration/Deregistration

Registration information is available for each group.

Groups

Group 1

max. 40 participants
Language: German
LMS: Moodle

Registration/Deregistration

  • Registration is open from Mo 02.09.2019 00:00 to Th 19.09.2019 23:59
  • Registration is open from Su 22.09.2019 00:00 to We 25.09.2019 12:00
  • Deregistration possible until Th 31.10.2019 23:59

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Diese Lehrveranstaltung wird von einem Tutorium begleitet.
Dienstag, 14:15 - 15:45 (vom 08.10.2019 bis 21.01.2020)
Ort: HS 1. d. Inst. f. Musikwissenschaft
Tutor: Tao Song

Monday 07.10. 09:00 - 10:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Monday 14.10. 09:00 - 10:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Monday 21.10. 09:00 - 10:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Monday 28.10. 09:00 - 10:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Monday 04.11. 09:00 - 10:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Monday 11.11. 09:00 - 10:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Monday 25.11. 09:00 - 10:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Monday 02.12. 09:00 - 10:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Monday 09.12. 09:00 - 10:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Monday 16.12. 09:00 - 10:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Monday 13.01. 09:00 - 10:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Monday 20.01. 09:00 - 10:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09
Monday 27.01. 09:00 - 10:30 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09

Aims, contents and method of the course

Moll, verminderter Septakkord, Modulationsvorgänge, Sequenzmodelle, Nonakkorde, alterierte Akkorde, entfernte Terzverwandtschaften, "Tristan-Akkord", Auflösungstendenzen tonaler Harmonik in der 2. Hälfte des 19. Jhs., impressionistische Harmonik

Assessment and permitted materials

Präsenz, Bearbeitung von Übungsaufgaben, schriftliche Prüfung am Ende des Semesters.

Minimum requirements and assessment criteria

4 Hausaufgaben mit Bewertung der Zahl der abgegebenen Arbeiten, 2 bewertete Hausaufgaben, Klausur am Ende des Semesters (Endnote: 50 Prozent Klausurnote, 50 Prozent Bewertung der Hausaufgaben)

Examination topics

Harmonische Analyse, Beantwortung von Fragen, Anschreiben von gegebenen Akkorden

Reading list

Thomas Krämer, Lehrbuch der musikalischen Analyse, Wiesbaden etc. 1997.
Reinhard Amon, Lexikon der Harmonielehre, Wien-München 2005.
Weitere Literatur wird in den Übungen angegeben.

Group 2

max. 40 participants
Language: German
LMS: Moodle

Registration/Deregistration

  • Registration is open from Mo 02.09.2019 00:00 to Th 19.09.2019 23:59
  • Registration is open from Su 22.09.2019 00:00 to We 25.09.2019 12:00
  • Deregistration possible until Th 31.10.2019 23:59

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Diese Lehrveranstaltung wird von einem Tutorium begleitet.
Dienstag, 14:15 - 15:45 (vom 08.10.2019 bis 21.01.2020)
Ort: HS 1. d. Inst. f. Musikwissenschaft
Tutor: Tao Song

Wednesday 02.10. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 09.10. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 16.10. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 23.10. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 30.10. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 06.11. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 13.11. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 27.11. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 04.12. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 11.12. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 08.01. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 15.01. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 22.01. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Wednesday 29.01. 10:45 - 12:15 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01

Aims, contents and method of the course

Der Lehrveranstaltung vermittelt Kenntnisse der Harmonik des Repertoires des späten 18. und 19. Jahrhunderts. Im einzelnen sind dies Modulationen (diatonisch, enharmonisch, chromatisch) und Ausweichungen, alterierte Akkorde und Mediant-(Terz)-Verwandschaften 2. Grades.
Der Unterricht findet in starker Anlehung an das Repertoire dieser Zeit statt und bezieht Analysen und Interpretationen mit ein.
Nach erfolgreicher Absolvierung werden Sie in der Lage sein, Techniken anzuwenden, mit denen Sie die genannten harmonischen Phänomene in der Literatur erkennen, nachvollziehen und replizieren können sowie Ihre Kenntnisse der Literatur erweitert haben.

Assessment and permitted materials

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung.
Zur erfolgreichen Absolvierung sind folgende Leistungen zu erbringen:
- Anwesenheit von mindestens 80%
- Abgabe von mindestens zwei von drei Übungsblättern am jeweiligen Fälligkeitsdatum
- Aktive Mitarbeitung im Unterricht
- Ablegen einer schriftlichen Prüfung am letzten Termin
Sollten Sie die schriftliche Prüfung am letzten Termin - aus welchem Grund auch immer - nicht ablegen, wird die Prüfung mit Ungenügend benotet. Das hat, abhängig von Ihren Leistungen in den Übungsblättern allerdings nicht automatisch eine negative Semesternote zur Folge. (Vgl. Sie die Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab.) Für jene, die am Prüfungstermin verhindert sind und dennoch die Prüfung ablegen wollen wird es einen weiteren Prüfungstermin in der Woche darauf geben.

Minimum requirements and assessment criteria

Positive Absolvierung von Tonsatz 1. Kenntnisse im Notenlesen (Violin- und Bassschlüssel). Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit einem komplexen und vielfältigen Repertoire.

Benotung: Aufgrund der Prüfungsimmanenz können Sie durch positive Übungsblätter und regelmäßige Anwesenheit eine negative Abschlussprüfung ausgleichen. Übungsblätter, die schlechter als die Abschlussprüfung ausfallen, werden nicht in die Wertung mit einbezogen.

Beispiel: 3 Übungsblätter mit den Noten 2, 3 und 5, Abschlussprüfung Note 3. Gesamtnote der Übungsblätter: 2,5 (5 ist schlechter als die Prüfungsnote und wird daher nicht mit einbezogen). Bei einer Wertung von 60% lautet die Gesamtnote 2,7 (gerundet auf dem Zeugnis 3).

Das Benotungskonzept ist darauf ausgerichtet, positive Leistungen (somit Interesse am Stoff, Auseinandersetzung mit dem Repertoir, Mitarbeit) zu honorieren, negativen Leistungen hingegen nicht über Gebühr ein zu hohes Gewicht zukommen zu lassen.

Examination topics

Übungsblätter (voraussichtlich):
1. Diatonische Modulationen (Abstrakte Beispiele)
2. Alterierte Akkorde schreiben und auflösen (verm. Septakkord, neap. Sextakkord)
3. Literaturbeispiele von alterierte Akkorden (2 Blätter)

Da die Übungsblätter zu Hause bearbeitet werden ist eine schriftliche Prüfung am Ende des Semesters notwendig. In dieser Prüfung werden Ihre Kenntnisse zu ausgewählte Themen des Semesters geprüft.

Reading list

In Moodle wird ein Kurs eingerichtet, in dem die meisten Analysen und Aufgaben, die im Unterricht besprochen werden, heruntergeladen und nachgelesen werden können.

Association in the course directory

BA: TON

Last modified: Th 24.10.2019 13:28