Universität Wien FIND

160048 SE Movements of musicians in production and perception of music (2017S)

Continuous assessment of course work

Details

max. 20 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Since this is a course with two time-blocks, for participation the attendance in the first block is required. A start with the second block is not possible.

Friday 24.03. 16:00 - 20:00 Seminarraum 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3A-O1-31
Saturday 25.03. 10:00 - 17:00 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Friday 23.06. 15:00 - 20:00 Hörsaal 2 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-01
Saturday 24.06. 10:00 - 17:00 Hörsaal 1 Musikwissenschaft UniCampus Hof 9, 3G-EG-09

Information

Aims, contents and method of the course

Musizieren entsteht durch direkte körperliche Bewegungskomponenten. Diese sind nicht nur für die Klangerzeugung am Instrument notwendig, sondern vermitteln ebenso Ausdruck und Expressivität im Spiel. Daneben erzeugt Musik auch Bewegungen im Zuhörenden, wie z.B. ein Mitklopfen, Kopfnicken oder dem Imitieren des Musizierenden.
In dieser Veranstaltung sollen Untersuchungen von Bewegungsabläufen beim Instrumentalspiel und im Gesang dargestellt und Studien zum Einfluss von Körperbewegungen auf den Höreindruck vorgestellt werden. Darüber hinaus werden Aspekte von Bewegungen bei der Musikrezeption erläutert, wie z.B. das Synchronisieren zu Musik und Embodiment. Hierzu werden zunächst methodische und theoretische Grundlagen der Analyse von Instrumentalbewegungen erarbeitet und an Beispielstudien aus musikpsychologischen und musikphysiologischen Forschungen verdeutlicht.
Eine wichtige Messmethodik zur objektiven Untersuchung von musikspezifischen Bewegungen stellt die 3D Motion Capture Technik dar. Zahlreiche Studien haben diese Analysemethode bereits bei Instrumentalisten angewendet und spezifische Bewegungsmuster analysiert. Die Technik soll in dieser Veranstaltung genauer vorgestellt werden und anhand von eigenen Studien zu Spielbewegungen von Violinisten und Klarinettisten werden mit erhobenen 3D Messdaten beispielhafte Analysevorgänge verdeutlicht.

Assessment and permitted materials

Presentation (15-20 Minutes) and assignment (15-20 pages)

Minimum requirements and assessment criteria

Minimum requirements are being sufficiently present, a verbal presentation and an assignment.

Examination topics

Reading list

C. Cadoz and M. M. Wanderley (2000). Trends in Gestural Control of Music, chapter Gesture-Music. Ircam - Centre Pompidou.

J.-W. Davidson (1993). Visual Perception of Performance Manner in the Movements of Solo Musicians. Psychology of Music, 21, 103–113.

Nusseck, M., & Wanderley, M. M. (2009). Music and motion – How music-related ancillary body movements contribute to the experience of music. Music Perception, 26, 335–353.

Association in the course directory

BAC; B08, B12; M03, M05, M09

Last modified: Fr 25.10.2019 00:16