Universität Wien FIND

160060 PS The Unbearable Lightness of Operetta: a Genre between Paris and Vienna (2019W)

Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 10.10. 09:15 - 12:15 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Thursday 07.11. 09:15 - 12:15 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Thursday 21.11. 09:15 - 12:15 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Thursday 05.12. 09:15 - 12:15 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Thursday 09.01. 09:00 - 12:15 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01
Thursday 23.01. 09:00 - 12:15 HS. 2 d. Inst. f. Musikwissenschaft UniCampus Hof 9 3G-EG-01

Information

Aims, contents and method of the course

Die Lehrveranstaltung bietet eine Orientierung hinsichtlich zentraler Forschungsfragen zur europäischen Volkstheaterkultur sowie zu Musiktheaterkulturen im urbanen Raum des langen 19. Jahrhunderts. Der Fokus richtet sich dabei speziell auf das Phänomen „Operette“ in Wien und Paris. Zugleich führt der Kurs in das zugehörige musikalische Repertoire und dessen Rezeption in den beiden genannten, historiographisch oft gegeneinander ausgespielten Metropolen ein. Im Verlauf des Semesters werden prägnante Fallstudien vergleichende Perspektiven auf die Operette im deutsch- und französischsprachigen Kontext eröffnen: von den Pariser vaudevilles und Offenbachs opéra-bouffe über die „Blüte“ der Wiener Operette mit Franz von Suppé und Johann Strauss bis zur „silbernen“ Ära Léhars.
Das ausgewählte Repertoire aus Wien und Paris wird mit unterschiedlichen Akzentuierungen –Akteure und Netzwerke, Gender-Fragen, Rezeption und Kritik, Inszenierung und Aufführungspraxis – beleuchtet. Dabei arbeiten wir mit einem breiten Spektrum von Quellen und werden zugleich Gelegenheit haben, im Rahmen der Beschäftigung mit der Standardliteratur grundlegende genrespezifische Fragen sowie kulturwissenschaftliche Methoden zu erörtern.
Ergänzt wird das Proseminar um den gemeinsamen Besuch von Offenbachs „Le Roi Carotte“/ „König Karotte“ in der Wiener Volksoper sowie die Ausstellung „Offenbach, Suppé und der Beginn der Wiener Operette“ in der Wienbibliothek im Rathaus.

Assessment and permitted materials

- Regelmäßige Anwesenheit (max. 1 entschuldigtes Fehlen)
- Aktive Diskussionsteilnahme
- Referat mit Diskussionsleitung
- Vorbereitungslektüren für jede Sitzung
- Proseminararbeit (10–15 Seiten)

Minimum requirements and assessment criteria

S.o. („Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel“)
Die regelmäßige, fundierte Auseinandersetzung mit deutsch- und englischsprachiger Literatur wird vorausgesetzt. Kenntnisse des Französischen sind hilfreich, aber für eine Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung nicht verpflichtend.

Examination topics

S.o. („Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab“)

Reading list

Die Literatur wird in der ersten Sitzung bekanntgegeben.

Association in the course directory

BA: PRO, HIS-V2, INT, FRE

Last modified: Th 10.10.2019 05:09