Universität Wien FIND

Return to Vienna for the summer semester of 2022. We are planning to hold courses mainly on site to enable the personal exchange between you, your teachers and fellow students. We have labelled digital and mixed courses in u:find accordingly.

Due to COVID-19, there might be changes at short notice (e.g. individual classes in a digital format). Obtain information about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

160106 PS Modern Lyric (2009S)

Continuous assessment of course work

Details

Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 03.03. 12:00 - 14:00 Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Tuesday 10.03. 12:00 - 14:00 Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Tuesday 17.03. 12:00 - 14:00 Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Tuesday 24.03. 12:00 - 14:00 Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Tuesday 31.03. 12:00 - 14:00 Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Tuesday 21.04. 12:00 - 14:00 Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Tuesday 28.04. 12:00 - 14:00 Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Tuesday 05.05. 12:00 - 14:00 Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Tuesday 12.05. 12:00 - 14:00 Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Tuesday 19.05. 12:00 - 14:00 Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Tuesday 26.05. 12:00 - 14:00 Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Tuesday 09.06. 12:00 - 14:00 Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Tuesday 16.06. 12:00 - 14:00 Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Tuesday 23.06. 12:00 - 14:00 Seminarraum A Berggasse 11 2.OG
Tuesday 30.06. 12:00 - 14:00 Seminarraum A Berggasse 11 2.OG

Information

Aims, contents and method of the course

Übersetzen ist ein so weit verbreitetes Geschehen, dass es kaum zum Gegenstand einer bestimmten Wissenschaft gemacht werden kann. Überall dort, wo Früheres, Anderes, Ferneres, Tradition im Spiel ist, da ist auch Übersetzen im Spiel - also in allen Wissenschaften. Vielleicht ist die Erforschung des Übesetzens darum am besten untergebracht in einer vergleichenden Literaturwissenschaft.
Das Proseminar versteht sich als Einführung in das Feld des Übersetzens, im engeren Sinn in das Übersetzen von Gedichten. Im Zentrum der Diskussion werden Gedichte und ihre Übersetzungen stehen, also ein schwieriges, instabiles und nicht leicht zu beschreibendes Verhältnis, das hohe Anteile an Untreue, Störung, Differenz und Interferenz benötigt. Übersetzungen fördern ein Verstehen, das sich durch Störung, Andersheit, Überschreitung und Unabschließbarkeit bildet.
Die Teilnehmer des Proseminars haben die Möglichkeit, sich mit der Theoriegeschichte des Übersetzens etwa seit Friedrich Schleiermacher zu beschäftigen, mit der Übersetzungspoetik verschiedener Autoren und Übersetzer, unter denen Paul Celan, Michael Hamburger oder Friedrich Hölderlin hervorgehoben seien, und darüber hinaus besteht die Möglichkeit, eigene kommentierte Übersetzungen zu erarbeiten.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

Eine einführende Sammlung von Texten und Texthinweisen kann im Sekretariat des Instituts für Vergleichende Literaturwissenschaft kopiert werden.

Association in the course directory

Diplomstudium: VL 130; BA M4

Last modified: Mo 07.09.2020 15:35