Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

160150 VO History and methods of historical-comparative linguistics (2021S)

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 02.03. 10:45 - 12:15 Digital
Tuesday 09.03. 10:45 - 12:15 Digital
Tuesday 16.03. 10:45 - 12:15 Digital
Tuesday 23.03. 10:45 - 12:15 Digital
Tuesday 13.04. 10:45 - 12:15 Digital
Tuesday 20.04. 10:45 - 12:15 Digital
Tuesday 27.04. 10:45 - 12:15 Digital
Tuesday 04.05. 10:45 - 12:15 Digital
Tuesday 11.05. 10:45 - 12:15 Digital
Tuesday 18.05. 10:45 - 12:15 Digital
Tuesday 01.06. 10:45 - 12:15 Digital
Tuesday 08.06. 10:45 - 12:15 Digital
Tuesday 15.06. 10:45 - 12:15 Digital
Tuesday 22.06. 10:45 - 12:15 Digital
Tuesday 29.06. 10:45 - 12:15 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Bedingt durch den Entfall der Präsenzlehre werden in dieser Lehrveranstaltung die Inhalte durch mündlichen Vortrag des Lehrveranstaltungsleiters auf der Lernplattform Moodle via BigBlueButton vermittelt. Der Vortrag wird begleitet durch Präsentationsfolien, auf denen die wichtigen Stichworte, Textzitate, Namen, Daten, Literaturangaben und weiterführenden Informationen bereitgestellt sind. Die Vorlesung wird aufgezeichnet.
Es werden die methodischen Prinzipien der historisch-vergleichenden Sprachwissenschaft in ihrer historischen Entwicklung seit der Begründung der Indogermanistik im 19. Jahrhundert dargestellt, mit einem Rückblick auf vorangegeangene Epochen. Die Theoriebildung und Methodenentwicklung wird anhand von konkreten Beispielen aus verschiedenen Sprachfamilien exemplifiziert. Besonders berücksichtigt werden hierbei die Einbettung der Methodenentwicklung und -verfeinerung in die allgemeine linguistische Theoriebildung, insbesondere in die Sprachwandelsforschung, sowie die interdisziplinären Verflechtungen der sprachvergleichenden Methodik.
Schlüsseltexte aus verschiedenen Epochen werden in begleitender Lektüre analysiert. Einen Schwerpunkt bilden die neuesten Entwicklungen der computergestützten Datenanalyse.

Assessment and permitted materials

Schriftliche Prüfung am Ende des Semesters. Diese erfolgt auf Grund der gegebenen Bedingungen in digitaler Form.
Als erster Termin wird festgesetzt:
Dienstag, 6. Juli 2021, 11:00 bis 13:00 Uhr.
Weitere drei Termine stehen für Ende September und das kommende Wintersemester zur Verfügung und werden rechtzeitig bekanntgegeben.
Die angegebene Zeit von 120 Minuten ist ein Zeitfenster, innerhalb dessen 90 Minuten für die Bearbeitung zur Verfügung stehen. Die restliche Zeit ist als Spielraum für den Falll des Auftretens technischer Schwierigkeiten vorgesehen (z.B. Verbindungsprobleme oder Verzögerungen beim Einloggen).
Inhaltliche Gestaltung der Prüfung: Es werden 20 Bearbeitungspunkte präsentiert, von denen 10 zur Bearbeitung auszuwählen sind (als Freitext).
Im Übrigen gelten die auf der Homepage des Instituts für Sprachwissenschaft bekanntgegebenen Richtlinien für digitale Prüfungen:
https://linguistik.univie.ac.at/studium/digitale-pruefungen/

Minimum requirements and assessment criteria

Die Studierenden sollen in der Lage sein, die in der Lehrveranstaltung behandelten Themen wissenschaftsgeschichtlich einzuordnen, die Relevanz der jeweiligen Ansätze zur vergleichenden Sprachgeschichtsforschung einzuschätzen und fachspezifische Terminologie aktiv anzuwenden.
Die Beurteilung der Prüfungsleistung erfolgt mittels Punkten. Maximum: 100 Punkte; Mindestanforderung für eine erfolgreiche Absolvierung: 60 Punkte.

Examination topics

Inhalt der Lehrveranstaltung auf der Basis des vorgetragenen Texts, der auf der Lernplattform bereitgestellten Materialien und der begleitenden Lektüre.

Reading list

Campbell, Lyle & William J. Poser. 2008. Language classification: History and method. Cambridge: Cambridge University Press.
Ringe, Don & Joseph F. Eska. 2013. Historical linguistics: Toward a Twenty-First Century reintegration. Cambridge: Cambridge University Press.

Association in the course directory

MA4-M2
Finno-Ugristik: MFi 500, MFi 600

Last modified: We 01.12.2021 14:48