Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly. Registration is mandatory for courses and exams. Wearing a FFP2 face mask and a valid evidence of being tested, vaccinated or have recovered from an infection are mandatory on site.

Please read the information on studieren.univie.ac.at/en/info.

170112 UE Practical Course "Techniques of Scientific Work" (2018W)

Continuous assessment of course work

Anmeldung: Die selbstständige Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase zu Semesterbeginn ist für die Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung verpflichtend. Eine nachträgliche Anmeldung ist nicht möglich. Die Anmeldezeiten entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter https://spl-tfm.univie.ac.at/studium/

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit: Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung. Studierende von der Warteliste können nachrücken.

Plagiate: Prüfungsleistungen und Prüfungszugänge, die durch das Verwenden unerlaubter Hilfsmittel oder durch absichtsvolles Plagiieren erlangt werden, werden laut Satzung der Universität Wien (§13, §74) nicht beurteilt, sondern im Sammelzeugnis untilgbar mit (X) bewertet. Dies ist auch nach bereits erfolgter Benotung rückwirkend möglich, wenn sich der Tatbestand des Plagiats erst im Nachhinein erweisen sollte. Als Plagiat gilt die absichtsvolle und undeklarierte Übernahme von fremdem geistigen Eigentum ohne Angabe der Quelle; der Begriff des Plagiats umfasst dabei wörtliche Zitate ebenso wie übersetzte Übernahmen und Paraphrasen.

Weitere Infos zum Studium finden Sie unter https://spl-tfm.univie.ac.at/

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 40 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Friday 12.10. 09:45 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Friday 19.10. 09:45 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Friday 09.11. 09:45 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Friday 16.11. 09:45 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Friday 23.11. 09:45 - 13:00 Seminarraum 2 2H415 UZA II Rotunde
Friday 30.11. 09:45 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Friday 07.12. 09:45 - 13:00 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde

Information

Aims, contents and method of the course

Inhalt:
Die Übung führt in das wissenschaftliche Arbeiten ein. Es geht u. a. um folgende Fragen: Was macht einen Text wissenschaftlich? Welche Textsorten gibt es in der Theater-, Film- und Medienwissenschaft? Wie ist ein wissenschaftlicher Text aufgebaut? Was wird unter wissenschaftlicher Redlichkeit verstanden? Wie zitiere ich richtig? Wie finde ich relevante Literatur zur Bearbeitung meiner Forschungsfrage? Welche Recherchemöglichkeiten gibt es? Welche Quellen sind zulässig? Welches Handwerkszeug des Schreibens brauche ich im Studium? Wie kann ich Schreiben zur Entwicklung eigenständigen Denkens nutzen? Wie kann ich Lesen und Schreiben verbinden?
Lesen ist ein zentraler Bestandteil wissenschaftlichen Arbeitens. Wichtig für die Studierenden sind Lesetechniken zur Auswahl von Texten und Lesemethoden zur Bearbeitung der Texte. Der dann folgende Prozess des Schreibens ist der Königsweg zu kritischem eigenständigem Denken.
Lernziele:
Am Ende des Semesters kennen die Studierenden ausgewählte Textsorten ihres Faches und sind mit der Struktur wissenschaftlicher Texte vertraut. Sie kennen die im Fach üblichen Manuskriptlinien und Zitierregeln sowie Online-Recherche-Möglichkeiten wie die wichtigsten Datenbanken und Kataloge der UB Wien u. a. Bibliotheken. Sie kennen Grundtechniken des Creative Writing und planendes und reflektierendes Schreibdenken.
Methoden:
Methoden des Creative Writing, Lesemethoden, Schreibdenken

Assessment and permitted materials

Mitarbeit, schriftliche Arbeiten (Hausübungen), Kurzreferat, Prüfung

Minimum requirements and assessment criteria

Für eine positive Beurteilung ist es notwendig, kurze schriftliche Arbeiten gemäß den Vorgaben der Lehrveranstaltungsleitung zu verfassen sowie die Prüfung zu absolvieren. Jede nicht abgegebene schriftliche Arbeit wird als „Nicht genügend“ bewertet. Zu spät abgegebene schriftliche Arbeiten ergeben Punkteabzüge. Es besteht Anwesenheitspflicht, dabei sind 80 % Mindestanwesenheit erforderlich. Jede Teilleistung (schriftliche Arbeiten, Kurzreferat, Prüfung, Mitarbeit) wird eigenständig bewertet. Die Teilleistungen sowie die Prüfung fließen zu 80 %, aktive Mitarbeit zu 20 % in die Beurteilung der Lehrveranstaltung ein.

Examination topics

Mitschrift, auf Moodle bereitgestellte Powerpoint-Folien der Lehrveranstaltungsleiterin
Handbuch "Wissenschaftliches Arbeiten"

Reading list

- Handbuch "WIssenschaftliches Arbeiten": https://spl-tfm.univie.ac.at/studium/wissenschaftliches-arbeiten/
- und die in der UE für die Hausübungen bekanntgegebene Literatur

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:36