Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

170125 UE Exercise Course "Film Analysis" (2019W)

Continuous assessment of course work

Anmeldung: Die selbstständige Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase zu Semesterbeginn ist für die Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung verpflichtend. Eine nachträgliche Anmeldung ist nicht möglich. Die Anmeldezeiten entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter https://spl-tfm.univie.ac.at/studium/

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit: Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung. Studierende von der Warteliste können nachrücken.

Plagiate: Prüfungsleistungen und Prüfungszugänge, die durch das Verwenden unerlaubter Hilfsmittel oder durch absichtsvolles Plagiieren erlangt werden, werden laut Satzung der Universität Wien (§13, §74) nicht beurteilt, sondern im Sammelzeugnis untilgbar mit (X) bewertet. Dies ist auch nach bereits erfolgter Benotung rückwirkend möglich, wenn sich der Tatbestand des Plagiats erst im Nachhinein erweisen sollte. Als Plagiat gilt die absichtsvolle und undeklarierte Übernahme von fremdem geistigen Eigentum ohne Angabe der Quelle; der Begriff des Plagiats umfasst dabei wörtliche Zitate ebenso wie übersetzte Übernahmen und Paraphrasen.

Weitere Infos zum Studium finden Sie unter https://spl-tfm.univie.ac.at/

Registration/Deregistration

Details

max. 45 participants
Language: German

Lecturers

Classes

MO wtl von 07.10.2019 bis 27.01.2020 11.30-13.00 Ort: Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde

Sprechstunden (per Anmeldung):
Montag + Donnerstag, jeweils 13:00 bis 14:15 (Raum 2H410)


Information

Aims, contents and method of the course

In dieser Lehrveranstaltung sollen die Grundlagen und Methoden der Filmanalyse vermittelt und erarbeitet und ein Verständnis für filmische Verfahrensweisen entwickelt werden. Dazu gehört notwendigerweise die Kontextualisierung von Filmen im jeweiligen historischen Zusammenhang: Filmische Zeichensysteme sind an ganz konkrete Prozesse von Produktion, Vergesellschaftung, Ideologie und Tradition gebunden.

Assessment and permitted materials

Anwesenheit (unbedingt beim ersten Termin), Referat/Gruppenarbeit bzw. kurze schriftliche Arbeiten, aktive Beteiligung an Diskussionen

Minimum requirements and assessment criteria

Mündliche und schriftliche Zwischenleistungen (jeweils 40%), aktive Beteiligung an Diskussionen (20%)

Examination topics

Reading list

Anton Fuxjäger: Film- und Fernsehanalyse. Wien 2007.

Association in the course directory

Last modified: Tu 24.09.2019 14:08