Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

170138 PS Introductory Seminar "Media Theory" (2019W)

Introduction to media theory

Continuous assessment of course work

Anmeldung: Die selbstständige Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase zu Semesterbeginn ist für die Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung verpflichtend. Eine nachträgliche Anmeldung ist nicht möglich. Die Anmeldezeiten entnehmen Sie bitte unserer Homepage unter https://spl-tfm.univie.ac.at/studium/

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit: Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung. Studierende von der Warteliste können nachrücken.

Plagiate: Prüfungsleistungen und Prüfungszugänge, die durch das Verwenden unerlaubter Hilfsmittel oder durch absichtsvolles Plagiieren erlangt werden, werden laut Satzung der Universität Wien (§13, §74) nicht beurteilt, sondern im Sammelzeugnis untilgbar mit (X) bewertet. Dies ist auch nach bereits erfolgter Benotung rückwirkend möglich, wenn sich der Tatbestand des Plagiats erst im Nachhinein erweisen sollte. Als Plagiat gilt die absichtsvolle und undeklarierte Übernahme von fremdem geistigen Eigentum ohne Angabe der Quelle; der Begriff des Plagiats umfasst dabei wörtliche Zitate ebenso wie übersetzte Übernahmen und Paraphrasen.

Weitere Infos zum Studium finden Sie unter https://spl-tfm.univie.ac.at/

Registration/Deregistration

Details

max. 45 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Monday 07.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Monday 14.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Monday 21.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Monday 28.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Monday 04.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Monday 11.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Monday 18.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Monday 25.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Monday 02.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Monday 09.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Monday 16.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Monday 13.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Monday 20.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde
Monday 27.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 2H510 UZA II Rotunde

Information

Aims, contents and method of the course

Ein Proseminar Medientheorie kann als Bohrung in die Tiefe - z.B. mit einem abgesteckten Forschungsbereich - oder als Exkursion in die Breite - z.B. mit dem Ziel, ein Spektrum an theoretischen Ansätzen zu erarbeiten - angelegt sein. Dieses Seminar gehört zur zweiten Kategorie. Aufbauend auf den Grundlagen aus der STEOP wollen wir uns ein Repertoire an Medientheorien durch gemeinsame Lektüre und Diskussion aneignen. Wir werden dabei frühzeitig mit der Konzipierung der Seminararbeiten beginnen und die Möglichkeit zum Peer-Feedback nutzen. Am Ende des Seminars sind die TeilnehmerInnen in der Lage einzuordnen, welche Vorannahmen mit welchen Medientheorien verbunden sind und befähigt, bei künftige Arbeiten entsprechend ihr theoretisches Arbeitszeug auszuwählen.

Dieses Seminar richtet sich einerseits insbesondere an Studierende, die noch keine Seminararbeit geschrieben haben oder sich noch unsicher fühlen, wie sie diese Aufgabe angehen werden. Mit Hilfe eines generischen Modells werden wir zunächst ein Exposé entwickeln, auf das aufbauend die Seminararbeit verfasst werden kann.

Bereits fortgeschrittene Studierende haben andererseits die Möglichkeit, hier eine Bachelorarbeit zu schreiben. Im Vergleich zu einer Seminararbeit wird hier die Bereitschaft vorausgesetzt - bzw. die Fähigkeit durch das selbständige Tun weiter entwickelt - eigenständig Forschungsaufgaben zu entwerfen und zu bearbeiten.

Assessment and permitted materials

Teilnahme an einem Diskussionspanel (40%)
Abgabe eines Exposés für die Seminararbeit/Bachelorarbeit (10%)
Seminararbeit (50%)

Minimum requirements and assessment criteria

Mindestanforderungen entsprechend Curriculum. Kriterien zur Bewertung der zu erbringenden Leistungen werden über Moodle kommuniziert. Alle Teilleistungen müssen positiv sein, um eine positive Bewertung zu erzielen.

Examination topics

Prüfungsstoff für die zu erarbeitenden Theoriebereiche wird über Moodle kommuniziert.

Reading list

Pflichtliteratur wird über Moodle kommuniziert.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:20