Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

180028 VO Introduction to Epistemology (2022S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Given current incidence-rates, this lecture will be online until Easter.

Monday 07.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Monday 14.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Monday 21.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Monday 28.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Monday 04.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Monday 25.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Monday 02.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Monday 09.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Monday 16.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Monday 23.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Monday 30.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Monday 13.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8
Monday 20.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 50 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8

Information

Aims, contents and method of the course

Diese Vorlesung gibt eine allgemeine Einleitung in die Erkenntnistheorie der Gegenwart. Folgende Themen werden behandelt:

(1) Definition des Wissens & Skeptizismus
(2) Das Prinzip der Geschlossenheit des Wissens
(3) Kontextualismus und Skeptizismus
(4) Fundamentalismus vs. Kohärenztheorie
(5) Zuverlässigkeitstheorie; Internalismus vs. Externalismus
(6) Naturalisierte Erkenntnistheorie
(7) Erkenntnistheorie der Tugenden
(8) Zeugnisse
(9) Meinungsverschiedenheiten
(10) Genealogie des Wissens
(11) Erkenntnistheorie der Gewissheiten
(12) Feministische Erkenntnistheorie

Assessment and permitted materials

Dies geschieht durch eine 90-minütige Klausur vor Ort. Sie müssen zwei von vier Fragen beantworten. Sie dürfen keine Hilfsmittel außer einem Wörterbuch benutzen. – Sollte das Pademiegeschehen es erfordern, findet die Prüfung auf Moodle statt. Dies ist dann eine digitale schriftliche Prüfung, in der Sie alle Ihre Unterlagen verwenden dürfen (Open-Book-Format). In diesem Fall werden Ihnen zwei Fragen angeboten, von denen Sie eine beantworten müssen. Die abgegebene Prüfung kann einer Plagiatsprüfung (Turnitin) unterzogen werden. Auch ist ein mündliches Nachfragen zum Prüfungsstoff durch die Lehrperson während der vier-wöchigen Beurteilungsfrist möglich.
Mit der Anmeldung zu dieser Lehrveranstaltung stimmen Sie zu, dass die automatisierte Plagiatsprüfungs-Software Turnitin alle von Ihnen im Moodle eingereichten schriftlichen Teilleistungen prüft.

Minimum requirements and assessment criteria

Der Beurteilungsmaßstab lautet wie folgt:
Beurteilt werden:
- Qualität der Form: korrekte Sprache (inkl. Interpunktion!); Strukturiertheit und logische Nachvollziehbarkeit der Darstellung; begriffliche Genauigkeit und kompetente Anwendung von Fachtermini;

Qualität der Inhalte: eigenständige Darstellung der Inhalte (keine Eins-zu-eins-Wiederholung von Folien oder Audiokommentar); gute Auswahl der Inhalte aufgrund ihrer Relevanz im Bezug auf die gestellte Frage (off-topics vermeiden!); Fähigkeit, verschiedene Inhalte selbstständig in Zusammenhänge zu bringen; Fähigkeit, (neue) Zusammenhänge zu erstellen.

Für eine positive Beurteilung sind mind. 40 Punkte erforderlich
Beurteilungsmaßstab:
1: 85-100 Punkte
2: 70-84 Punkte
3: 55-69 Punkte
4: 40-54 Punkte
5: 0-39 Punkte

Examination topics

Das Material der Vorlesungen sowie die Hintergrundliteratur.

Reading list

Literatur: Empfehlenswerte Einführungen in verschiedene Aspekte der Erkenntnis-theorie sind u.a.:

R. Audi, Epistemology: A Contemporary Introduction to the Theory of Knowledge, Routledge, 1998.
M. Blaauw and D. Pritchard, Epistemology A-Z, Edinburgh: Edinburgh University Press, 2005.
T. Grundmann, Analytische Einführung in die Erkenntnistheorie, Berlin: de Gruyter, 2008.
D. Pritchard, What is this thing called "knowledge"? London: Routledge, 2006.
D. Pritchard, Knowledge, Basingstoke: Palmgrave MacMillan, 2009.
M. Williams, Problems of Knowledge: A Critical Introduction to Epistemology, Oxford, 2001.

Die zentralen Aufsätze von Gettier, Grundmann, Descartes, Moore, Wittgenstein, Nozick, DeRose, Williams, Chisholm, Sellars, BonJour, Goldman, Greco und Turri, Feldman, Fogelin, Hazlett, Kusch, Boghnossian, Barnes und Bloor, Sankey, Craig, Kusch und McKenna, Lackey, Adler, Fricker, finden Sie auf Moodle:
https://moodle.univie.ac.at/mod/folder/view.php?id=11703135

Association in the course directory

Last modified: We 25.05.2022 09:08