Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice. Inform yourself about the current status on u:find and check your e-mails regularly.

Please read the information on https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

180045 VO Knowledge Creation: Epistemological Foundations (2021W)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
REMOTE

Vorbesprechung: Do 7.10.2021
HS 2i d. Inst. f. Philosophie, NIG, 2. Stock | https://goo.gl/maps/rrz3zcntPUyJCrwy5
* 9 Uhr für Studierende, die das Erweiterungscurriclum (EC) Knowledge Creation inskribiert haben
* 12 Uhr für Studierende, die NUR die Vorlesung Knowledge Creation besuchen wollen (incl. EC Studierende)

* Weitere allgemeine und Termin-Informationen zum Erweiterungscurriculum (EC) "Knowledge Creation: Wie neues Wissen und Innovation entstehen" siehe: http://innovation.univie.ac.at/
* Weitere Informationen siehe: http://www.univie.ac.at/knowledge/peschl/

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes


Dates, times, locations, & information:

Information on all dates and locations for this course can be found here: https://innovation.univie.ac.at/
-> https://innovation.univie.ac.at/termine-orte/


COVID-19 Informationen:
Da die Anzahl der Teilnehmer*innen voraussichtlich die erlaubte Anzahl der Personen im jeweiligen Hörsaal übersteigen wird, wird dieser Kurs online stattfinden.
Wenn Sie für diesen Kurs registriert sind (u:find), werden Sie rechtzeitig per Mail über die Unterrichtsmodalitäten (Tools, Links/Adressen, etc.) informiert.
In jedem Fall bleiben die angegebenen Termine (Daten/Zeiten) (siehe link) gleich. Der Ort wird eine digitale Plattform sein.
Bitte beachten Sie den zugehörigen Moodle Course für alle Informationen bezüglich der Umstellung auf Online-Modus für diesen Kurs!


Information

Aims, contents and method of the course

The reactive solving of problems or the optimization of knowledge are no longer sufficient in a highly complex ("VUCA") world like the one we live in today. Rather, it is a matter of "thinking from the future" to generate new knowledge and new approaches, "listening and understanding what wants to emerge", in order to develop approaches and concepts that actively shape this future and change it sustainably.
The extension curriculum (EC) "Knowledge Creation: How new knowledge and innovation emerge" and this lecture deals with the question of the emergence of (radically) new knowledge and the generation and design of innovation. The lecture offers the theoretical concepts, while in the VU and SE "Knowledge Studio", which belong to the EC, these theoretical concepts are implemented in practical innovation and knowledge projects up to prototypes in a workshop/studio.
Theoretical basics and practical tools are discussed, ranging from idea generation, structuring of knowledge, precise observation, identification of potential, "learning from the future", "listening to what comes up", prototyping, design, presentation of an innovation and basics of didactics of knowledge transfer and collaborative knowledge generation.
In this EC/VO state-of-the-art innovation and knowledge generation concepts and technologies (and their theoretical background) are presented and applied in concrete settings (e.g. explicit making of implicit assumptions, understanding patterns of perception and thinking, theory-U/presencing, different modes of profound and qualitative/ethnographic observation, interviews, deep knowing, exploring potentials, prototyping, etc.). These processes affect both the individual and the collective level.
This EC/VO offers sufficient space for reflection on your projects and students' questions.

For further information see:
https://innovation.univie.ac.at/
https://www.univie.ac.at/knowledge/peschl

* By registering for this course you agree that the automated plagiarism software Turnitin processes and stores your data and contributions (exams, project work, seminar papers, etc.)

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Diese Prüfung wird als online 24-hour take-home/open-book exam abgehalten.
Prüfungstermine & Zeiten: siehe diese WWW Seite

Sie müssen sich für diese Prüfung verpflichtend anmelden, da Ihnen sonst keine Note ausgestellt werden kann.

Wenn Sie für diesen Prüfungstermin angemeldet sind, erhalten Sie die Fragen/Fragebogen für diese Prüfung zum oben angeführten Startdatum/Zeitpunkt per e-mail. Ab diesem Zeitpunkt haben Sie 24 Stunden Zeit, um an den Fragen zu arbeiten. Sie finden alle Anweisungen auf dem Fragebogen.

Ziel dieser Prüfung ist es nicht, das Gelernte zu reproduzieren, sondern selbständig ein kurzes wissenschaftliches paper/Essay zum Thema der Prüfungsfrage(n) zu verfassen, in dem Sie eigene Ideen und Konzepte einbringen (ca. 1-1,5 Seiten pro Frage).

* Da dieses Format der Prüfung ausreichend Zeit zum Arbeiten und Recherchieren bietet, wird ein qualitativ hochwertiges paper/Essay erwartet, das den Kriterien eines kleinen wissenschaftlichen Essays entspricht.

* Nach Ablauf der 24 Stunden retournieren Sie dieses Paper/Essay über den für den jeweiligen Prüfungstermin (u:find) angegebenen Kanal (online).

* Für Ihre Arbeit Sie können alle Unterlagen und Ressourcen benutzen (außer Ihre Kolleg*innen), die Ihnen zugänglich sind. Sie müssen diese jedoch nach wissenschaftlichen Standards zitieren.

* Bewertet wird die Arbeit nach folgenden Kriterien:
- wissenschaftliche Qualität
- Stringenz und Fundiertheit der Argumentation
- Berücksichtigung der existierenden wissenschaftlichen Literatur
- Originalität
- Interdisziplinarität
- Einbringen Ihres eigenen disziplinären Hintergrunds

Benotung:
%/Punkte | Note
93-100 | sehr gut (1)
81-92 | gut (2)
71-80 | befriedigend (3)
61-70 | genügend (4)
0-60 | nicht genügend (5)

* Reservieren Sie sich an diesem Tag ausreichend Zeit für Ihre Arbeit (ca. 2-4h).

* Mit der Anmeldung zu dem jeweiligen Prüfungstermin stimmen Sie zu, dass die automatisierte Plagiatsprüfungs-Software Turnitin alle von Ihnen (in moodle) eingereichten schriftlichen (Teil-)Leistungen prüft.

Einige Informationen für Ihre Vorbereitung:
* Sie müssen Ihre Prüfung in elektronischer Form schreiben (d.h. keine handschriftlichen Texte)
* Sie müssen Ihre Antworten elektronisch als pdf-Datei einreichen
* Mögliche Arbeitssprachen: Deutsch oder Englisch
* bei Ihrer Einreichung wird eine Plagiatsprüfung durchgeführt (Turnitin)
* Werden unerlaubte Hilfsmittel verwendet und/oder die Prüfung nicht selbständig geschrieben, wird die Prüfung nicht beurteilt und mit einem X im Sammelzeugnis dokumentiert.
* Wird die Prüfung ohne Angabe eines wichtigen Grundes abgebrochen oder innerhalb des vorgegebenen Zeitraumes nicht auf Moodle hochgeladen, wird die Prüfung mit „nicht genügend“ beurteilt.
* falls Sie Schwierigkeiten haben oder den Fragenbogen nicht innerhalb der oben genannten Frist erhalten haben, wenden Sie sich bitte *so schnell als möglich* per E-Mail an den Kursleiter: franz-markus.peschl@univie.ac.at

Spätestens nach 24h müssen Sie Ihre Prüfung über den Abschnitt "Online Einreichung (online/take-home) VO Prüfung" im Moodle-Kurs dieser Vorlesung abgeben/hochladen. Zu spät oder nicht abgegebene Prüfungen werden negativ bewertet.

Studienrechtliche Hinweise zu digitalen Prüfungen für Studierende: https://studienpraeses.univie.ac.at/infos-zum-studienrecht/pruefungen/digitales-pruefen/

Examination topics

Exam material is the presented content of the lecture (set of slides is provided on Moodle).

For further information see:
https://innovation.univie.ac.at/
https://www.univie.ac.at/knowledge/peschl

Reading list

Alle Informationen siehe hier und im zugehörigen Moodle Kurs:
https://innovation.univie.ac.at/
https://www.univie.ac.at/knowledge/peschl

Chesbrough, H.W., W. Vanhaverbeke, and J. West (2006). Open innovation: Researching a new paradigm. Oxford: Oxford University Press.
Dodgson, M. and D. Gann (2010). Innovation. A very short introduction. Oxford: Oxford University Press.
Drucker, P.F. (1985). Innovation and entrepreneurship. Practice and principles. London: Heinemann.
Fagerberg, J., D.C. Mowery, and R.R. Nelson (Eds.) (2006). The Oxford handbook of innovation. Oxford: Oxford University Press.
Fagerberg, J. and B. Verspagen (2009). Innovation studies. The emerging structure of a new scientific field. Research Policy 38, 218–233.
Krippendorff, K. (2006). The semantic turn. A new foundation for design. Boca Raton, FL: Taylor and Francis CRC Press.
Peschl, M.F. and T. Fundneider (2013). Theory-U and Emergent Innovation. Presencing as a method of bringing forth profoundly new knowledge and realities. In O. Gunnlaugson, C. Baron, and M. Cayer (Eds.), Perspectives on Theory U: Insights from the field, pp. 207–233. Hershey, PA: Business Science Reference/IGI Global.
Peschl, M.F. (2019). Design and innovation as co‐creating and co‐becoming with the future. Design Management Journal 14(1), 4–14.
Peschl, M.F. (2020). Theory U: From potentials and co-becoming to bringing forth emergent innovation and shaping a thriving future. On what it means to "learn from the future as it emerges". In O. Gunnlaugson and W. Brendel (Eds.), Advances in Presencing, pp. 65–112. Vancouver: Trifoss Business Press.
Tidd, J and J. Bessant (2009). Managing innovation. Integrating technological, market and organizational change (fourth ed.). Chichester: John Wiley & Sons.

Association in the course directory

Last modified: Fr 10.12.2021 15:48