Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

180055 SE The use of pleasures (2017S)

Foucault on ancient practices of the self

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 07.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Tuesday 14.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Tuesday 21.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Tuesday 28.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Tuesday 04.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Tuesday 25.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Tuesday 02.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Tuesday 09.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Tuesday 16.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Tuesday 23.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Tuesday 30.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Tuesday 13.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Tuesday 20.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Tuesday 27.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3B NIG 3.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Im zweiten Band von SEXUALITÄT UND WAHRHEIT wendet sich Foucault dem antiken Griechenland zu, um die Differenz zwischen der heidnisch-antiken Sexualmoral und der christlichen Sexualethik herauszuarbeiten. Im Unterschied zu herkömmlichen und oft klischeehaften Auffassungen (freiere Sexualität, anerkannte Homosexualität etc.) sieht Foucault das Spezifische der antiken Sexualmoral in der Art, wie sie ein "Themenviereck der sexuellen Strenge, ... vier Problematisierungspunkte, (nämlich) das Leben des Körpers, die Institution der Ehe, die Beziehungen zwischen Männern und die Existenz von Weisheit" etabliert, die nicht, wie im Christentum, einen Bereich des Verbotenen und Erlaubten abgrenzen, sondern individuelle Spielräume eröffnen, die die Ausarbeitung eines bestimmtem Verhältnisses zu sich selbst ermöglichen. Diese, im Unterschied zum Christentum ganz anderen Problematisierungen von Sexualität und Körperlichkeit machen zugleich die Kontingenz der christlich-modernen Sexualmoral und den damit verbundenen modernen Subjektivitätsformen deutlich. Im Seminar soll Foucaults spezifische Herangehensweise - seine "Geschichte der Gegenwart" genannte Kombination von Archäologie und Genealogie, wie sie im GEBRAUCH DER LÜSTE zum Einsatz kommt, thematisiert werden.

Assessment and permitted materials

Regelmäßige und aktive Teilnahme (max. drei Mal Fehlen)
Termingerechte Abgabe der wöchentlichen Lektürereflexionen auf Moodle.

Minimum requirements and assessment criteria

60% der Reflexionen sind rechtzeitig auf Moodle zu stellen.

Examination topics

Reading list

Michel Foucault, Dits et Ecrits. Schriften, Bd. 4, hrsg. von D. Defert & F. Ewald, Frankfurt a. M., 2005
Der Gebrauch der Lüste. Sexualität und Wahrheit 2, Frankfurt a. M. 1989, GL.
Diskurs und Wahrheit. Die Problematisierung der Parrhesia.Merve, Berlin 1996
Foucault Handbuch, Hrsg. Clemens Kammler u.a., Metzler 2014

Weitere Literatur auf Moodle

Association in the course directory

BA M 13, M 14
MA Ethik M02 B, D
M3 D. Ethik/ Angewandte Ethik, Politische Philosophie, Sozialphilosophie
UF MA PP 02B, MEd PP, Schwerpunkt Praktische Philosophie

Last modified: Mo 07.09.2020 15:36