Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

180057 SE Logical Empiricism and Pragmatism (2015W)

On the Interaction of Modern Philosophy of Science

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 15.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Thursday 22.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Thursday 29.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Thursday 05.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Thursday 12.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Thursday 19.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Thursday 26.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Thursday 03.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Thursday 10.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Thursday 17.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Thursday 07.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Thursday 14.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Friday 15.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2i NIG 2.Stock
Thursday 21.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock
Thursday 28.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3F NIG 3.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Der Logische Empirismus und der amerikanische Pragmatismus gehören jeweils zu den einflussreichsten Strömungen der modernen Philosophie. Zwischen beiden Bewegungen gab es zahlreiche Interaktionen, Einflussnahmen und Abgrenzungsversuche, die mittlerweile in der Forschungsliteratur intensiv behandelt und diskutiert werden. Zur Debatte stehen dabei insbesondere Fragen der Epistemologie und Wissenschaftstheorie: Sowohl der Logische Empirismus als auch der Pragmatismus entwickelten naturalistische bzw. wissenschaftsorientierte Konzeptionen von Philosophie. Beide kritisierten gleichermaßen die konventionellen Auffassungen von Wahrheit, Wirklichkeit und Erfahrung, wobei sie neue sprach- und handlungstheoretische Ansätze ins Zentrum ihrer philosophischen Analysen stellten. In unserem Seminar sollen beide Strömungen im Lichte der aktuellen Literatur behandelt und in ihren jeweiligen Unterschieden und ‚Familienähnlichkeiten‘ genauer untersucht werden. Den Hintergrund hierzu liefert ein neuer Forschungsband, der als Publikation des Instituts Wiener Kreis gegen Ende des Jahres erscheint und den Studierenden vorab zur Verfügung gestellt wird.

Assessment and permitted materials

Gemeinsame Lektüre, Diskussion und schriftliche Seminararbeit

Minimum requirements and assessment criteria

Ziel dieses forschungsorientierten Seminar ist es, die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden wichtigsten Strömungen in der Wissenschaftsphilosophie seit dem 19. Jahrhundert zu untersuchen und neu zu bewerten. Die Lehrveranstaltung versteht sich dabei zum einen als eine vertiefende Einführung in die klassischen Themen und Texte von Pragmatismus und Logischem Empirismus, die wir auf der Grundlage der Primär- und Sekundärliteratur behandeln werden: u.a. einerseits Mach, Jerusalem, Carnap, Neurath, Feigl, andererseits Peirce, James, Dewey, Morris, Quine. Zum zweiten wollen wir mit dem Seminar ein äußerst aktuelles und spannendes Forschungsfeld aufzeigen, welches gerade für spätere Fach- und Qualifikationsarbeiten eine Fülle von Material liefert.

Examination topics

Referate und Diskussionen

Reading list

Grundlegende Literatur:
Logical Empiricism and Pragmatism. Ed. by Sami Pielström, Friedrich Stadler, Niels Weidtmann. Dordrecht: Springer (forthcoming).
Ein elektronische Version ist vorweg für SE-TeilnehmerInnen zugänglich.

Association in the course directory

M3 A. Erkenntistheorie, Wissenschaftsphilosophie, Technik- u. Medienphilosophie, MA M1, MA M5, HPS M1.1, M1.3 SE Wissenschaftstheorie, M4

Last modified: Mo 07.09.2020 15:36