Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

180071 VO-L First Philosophy in the Modern Era (2018S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie

Die letzte Lehrveranstaltung (LV) in der Version BA Philosophie 2011 wurde hierzu im Sommersemester 2017 abgehalten.
Sollten Sie noch immer die LV für die BA-Philosophie-Version 2011 absolvieren - und sich nicht unter den neuen Studienplan (Version 2017) unterstellen lassen wollen (https://ssc-phil.univie.ac.at/studienorganisation/unterstellungen/bachelor-philosophie-von-2011-auf-2017/), so können Sie noch bis Sommersemester 2020 diese Äquivalenz-LV aus dem neuen Studienplan für die Version 2011 auf Basis der je aktuellen, äquivalenten Vorlesungen ablegen. Eigene LVen für die Version 2011 können nicht mehr angeboten werden.
Bei der Anmeldung zur Prüfung achten Sie bitte unbedingt darauf, dass Ihre Anmeldung über die für Sie gültige Version erfolgt (!).
In der Regel stehen mehrere Studienplanpunkte bei der Anmeldung zur Auswahl. Die Auswahl der Studienplanpunkte kann vom System her nicht auf Ihre tatsächliche Curriculumsversion begrenzt werden. D.h. Sie müssen bei der Prüfungsanmeldung darauf achten, sich ausschließlich 1. für LVen Ihres Curriculums und 2. der im U:Find angegebenen Codierung/Zuordnungen (bei jeder LV untenstehend angegeben) anzumelden. Andernfalls können Sie die Leistung ggf. nicht für Ihr Studium verwenden. Eine nachträgliche Änderung kann vom SSC nicht abgesichert werden.

Details

Language: German

Examination dates

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 07.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Wednesday 14.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Wednesday 21.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Wednesday 11.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Wednesday 18.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Wednesday 25.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Wednesday 02.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Wednesday 09.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Wednesday 16.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Wednesday 23.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Wednesday 30.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Wednesday 06.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Wednesday 13.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Wednesday 20.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien
Wednesday 27.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3D, NIG Universitätsstraße 7/Stg. III/3. Stock, 1010 Wien

Information

Aims, contents and method of the course

Der selektive Überblick erstreckt sich auf die Tradierung dieser philosophischen Primärdisziplin in der europäischen, teilweise globalen, „modernen“ Philosophie von ca. 1600 bis heute. Im Focus steht die Verzweigung der Ersten Philosophie oder Metaphysik in Ontologie (allgemeine und spezielle) einerseits und allgemeine Grundlagenwissenschaft andererseits. Dargelegt und zur Lektüre wie Diskussion anheim gestellt werden ausgewählte klassische und weniger bekannte Positionen, sowohl apologetische und innovative als auch kritische: die weithin wirksame nachscholastische Schulphilosophie (Suárez); deren Folgen (bis Wolff) einerseits, ihre Kritik andererseits (Descartes, Bacon, Hobbes, Spinoza); ihre transzendentalphilosophische Transformation (Kant) und spekulative Dimension (Dt. Idealismus) gegenüber der Auffächerung in Metaphysik und Generalwissenschaft (Leibniz), bzw. gegenüber der Engführung zur Einheitswissenschaft als Grunddisziplin vom 19. ins 20. Jahrhundert (Brentano u.a.); gegenüber der Wissenschaftsphilosophie wiederum die phänomenologische Erste Philosophie (Husserl und NachfolgerInnen) und andere Varianten der Ontologie bzw. Metaphysik im 20. Jh. Zuletzt werden rezente Transformationen der Ersten Philosophie in Ethik und Anthropologie sowie im Neuen Realismus vorgestellt.
Ziel der VO ist die Vertiefung der Kenntnis metaphysischer Tradition zwecks eines fundierten und kritischen Umgangs mit dem maximal-universalistischen Anspruch einer Ersten Philosophie: dieser betrifft nicht nur die Vereinbarung von Natur-, Gesellschafts- und Geisteswissenschaften, sondern von Wissenschaft und Weisheit, von Spekulation und Produktion, von Theorie und Praxis.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Examination topics

Reading list

Die Leseliste samt Sekundärliteratur folgt - siehe auch Moodle.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:36