Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching and access tests can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

180088 SE Philosophy of the Baroque (2020S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Continuous assessment of course work

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 30 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Tuesday 10.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 17.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 24.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 31.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 21.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 28.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 05.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 12.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 19.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 26.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 09.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 16.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 23.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien
Tuesday 30.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2G, NIG Universitätsstraße 7/Stg. II/2.Stock, 1010 Wien

Information

Aims, contents and method of the course

Der Schwerpunkt dieser LV wird auf der Philosophie von Leibniz und jener Deutung liegen, die sie durch Gilles Deleuze erfahren hat. Der Seminartitel ist daher im doppelten Wortsinn zu verstehen: Es wird nicht nur um Philosophie aus dem Barockzeitalter gehen, sondern auch um Bestimmungen des Begriffs 'Barock' selber. Die philosophischen und philosophiegeschichtlichen Auseinandersetzungen werden durch Themen aus den Bereichen der Mathematikgeschichte (Differenzialkalkül) und Kunstgeschichte (Fischer von Erlach und Leibniz; Deleuze-Rezeption in der Architektur um 2000 etc.) ergänzt.

Assessment and permitted materials

Minimum requirements and assessment criteria

Teilnahme an Diskussion (20%), Seminararbeit (60%), Impulsreferat (20%).
Solange kein Präsenz-Unterricht stattfindet, werden die mündlichen Beiträge durch schriftliche auf moodle ersetzt. Unter 'Teilnahme an Diskussion' verstehen wir in dieser Zeit die (mehr oder weniger) kurzen Beitraege, die Sie zu den Impulsreferaten auf moodle posten; dabei erwarten wir nicht, dass Sie jede Woche so einen Beitrag schreiben - ungefaehr zu der Haelfte der Themen aber sollten Sie etwas hochladen.

Examination topics

Reading list

Pflichtlektüre

Gilles Deleuze: Die Falte. Leibniz und der Barock. Aus dem Französischen von Johanna Schneider. Frankfurt a. Main: Suhrkamp, 19962 (Le pli. Leibniz et le baroque. Paris: Minuit, 1988)

Weitere Literatur

Hans Aurenhammer: J. B. Fischer von Erlach. London: Allen Lane, 1973
Andrea Bacchi und Liliana Barroero (Hrsg.): La riscoperta del Seicento. I libri fondativi. Genua: Sagep Editori, 2017
Hermann Bauer: Barock. Kunst einer Epoche. Berlin: Reimer, 1992
Wilfried Barner: Barock-Rhetorik. Untersuchungen zu ihren geschichtlichen Grundlagen. Tübingen: Max Niemeyer, 1970
Walter Benjamin, Ursprung des deutschen Trauerspiels. Berlin: Ernst Rowohl, 1928
Dominik Brabant, Marita Liebermann (Hrsg.): Barock. Epoche – ästhetisches Konzept – Denkform. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2017
Christine Buci-Glucksmann: Puissance du baroque. Les forces, les formes, les rationalités. Paris: éditions Galilée, Paris 1996
Mieke Bal: Quoting Caravaggio: contemporary art, preposterous history. Chicago: Univ. of Chicago Press, 1999
Horst Bredekamp: Die Fenster der Monade. Gottfried Wilhelm Leibnizʼ Theater der Natur und Kunst. Berlin: Akademie-Verlag, 2004
Bernard Cache: Earth Moves. The Furnishing of Territories, aus dem Französischen von Anne Boyman, hg. Von Michael Speaks (nach einem unpublizierten franz. Ms von 1983, „Terre meuble“). Cambridge Mass: The MIT Press, 1995
Giovanni Careri: Bernini: Flights of Love, the Art of Devotion. Aus dem Italienischen von Linda Lappin. Chicago: Univ. of Chicago Press, 1995
Giovanni Careri: La fabbrica degli affetti. La Gerusalemme liberata dai Carracci a Tiepolo. Milano: Il saggiatore, 2010.
Mario Carpo: Alphabet und Algorithmus. Wie das Digitale die Architektur herausfordert. (The Alphabet and the Algorithm), Bielefeld: transcript, 2012
Benedetto Croce: Der Begriff des Barock. Die Gegenreformation. Zwei Essays. Zürich [u.a.]: Rascher, 1925
Ders.: Storia dell’età barocca in Italia. Bari: Laterza, 1929
Robert Harbison: Reflections on Baroque. London: Reaktion Books, 2000.
Andreas Kreul: Johann Bernhard Fischer von Erlach, 1656‒1723. Regie der Relation. Salzburg/München: Anton Pustet, 2006
Estelle Lingo: Drapery. In: Anika Reineke, Anne Röhl, Mateusz Kapustka und Tristan Weddigen (Hrsg.): Textile Terms: A Glossary. Emsdetten: Edition Imorde, S. 80-84
Hellmut Lorenz: Johann Bernhard Fischer von Erlach. Zürich/München/London: Verlag für Architektur, 1992
Greg Lynn (Hrsg.): Folding in Architecture. London: Architectural Design, 1993
Massimo Mugnai: Introduzione alla filosofia di Leibniz. Turin: Einaudi, 2001
Erwin Panofsky: Was ist barock? Hrsg. Von Michael Glasmeier und Johannes Zahlten. Berlin/Hamburg: Philo & Philo 2005
Wolfram Pichler und Ralph Ubl (Hrsg.): Topologie. Falten, Knoten, Stülpungen in Kunst und Theorie. Wien: Turia & Kant, 2009
Rudolf Preimesberger: "Berninis Cappella Cornaro: Eine Bild-Wort-Synthese des siebzehnten Jahrhunderts? Zu Irving Lavins Bernini-Buch", in: Zeitschrift f. Kunstgeschichte 49 (1986), S. 190-219
Alois Riegl: Die Entstehung der Barockkunst in Rom. Akademische Vorlesungen hrsg. aus seinen hinterlassenen Papieren von Arthur Burda und Max Dvořák. Wien 1907, Nachdruck München: Mäander, 1987
Wilhelm Schmid-Biggemann: Topica universalis. Eine Modellgeschichte humanistischer und barocker Wissenschaft. Hamburg: Meiner, 1983
Hans Sedlmayr: Johann Bernhard Fischer von Erlach. Mit einem Vorwort von Hermann Bauer. Stuttgart: Dt. Verlags-Anstalt, 1997 (nach der Ausgabe Wien 1976)
Sebastian Schütze (Hrsg.): Estetica barocca. Rom: Campisano, 2004
Heinrich Wölfflin: Renaissance und Barock. Eine Untersuchung über Wesen und Entstehung des Barockstils in Italien. Basel/Stuttgart: Schwabe & Co, 1986. Nach der ersten Auflage von 1888
Manfred Wundram/Erich Hubala: Renaissance und Manierismus/Barock und Rokoko (=Neue Belser Stilgeschichte, hg. von Christoph Wetzel, Bd. 5). Darmstadt: Wiss. Buchgesellschaft, 1985 (Hubala über den Barock: S. 218-3

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:21