Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

180089 LPS Karl Jaspers (2021S)

Writings on politics and morals

5.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Continuous assessment of course work
REMOTE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 45 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

This seminar will be held in digital form via videoconferencing.

Monday 08.03. 15:00 - 17:15 Digital
Monday 15.03. 15:00 - 17:15 Digital
Monday 22.03. 15:00 - 17:15 Digital
Monday 12.04. 15:00 - 17:15 Digital
Monday 19.04. 15:00 - 17:15 Digital
Monday 26.04. 15:00 - 17:15 Digital
Monday 03.05. 15:00 - 17:15 Digital
Monday 10.05. 15:00 - 17:15 Digital
Monday 17.05. 15:00 - 17:15 Digital
Monday 31.05. 15:00 - 17:15 Digital
Monday 07.06. 15:00 - 17:15 Digital
Monday 14.06. 15:00 - 17:15 Digital
Monday 21.06. 15:00 - 17:15 Digital
Monday 28.06. 15:00 - 17:15 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

ZIELE und INHALTE:
Dieses Lektüreproseminar widmet sich dem Werk von Karl Jaspers. Dabei wird auf seine Person und sein politisches Engagement genauso einzugehen sein wie auf sein umfangreiches Œuvre. Schwerpunktartig werden politisch-philosophische und moralphilosophische Schriften behandelt. Ziel dieser Lehrveranstaltung ist die intensive Auseinandersetzung mit philosophischen Grundbegriffen dieses "erstaunlich unabhängigen und kühnen Denkers", den man im Jahre 1933 "eines der wenigen Gewissen Deutschlands" nannte.

METHODE:
- Selbstständige Lektüre der Primärtexte (begleitet von Sekundärliteratur)
- Erklärung, Kontextualisierung und Analyse der Texte; Besprechung der Inhalte im Rahmen der Präsentationen
- Besprechung der Inhalte in kleinen Gruppen.

Assessment and permitted materials

Die Benotung setzt sich aus folgenden Teilleistungen zusammen:
- Aktive Teilnahme an der LV: Anwesenheit, Beiträge zur Besprechung der Inhalte im Plenum, Beiträge zu den Gruppendiskussionen
- Präsentation eines vorzubereitenden Textabschnitts
- schriftlicher Test (offene Fragen) gegen Ende des Semesters mit der Methode "Take Home Exam": Den Studierenden werden Aufgabenstellungen vorgegeben, die im Rahmen einer Frist, die jeweils einige Tage dauert, zu erledigen sind.

Die Prüfung wird online über Moodle durchgeführt, und zwar als digitale schriftliche Prüfung mit offenen Fragen mittels eines Prüfungsbogens zum Download.

Es handelt sich um eine schriftliche Prüfung mit offenen Fragen, die essayartig zu beantworten sind. Aus der Prüfung soll die selbständige Reflexion und Verarbeitung des Gelernten hervorgehen, so dass die Inhalte dieser LV flexibel, kritisch und in neuen Zusammenhängen präsentiert werden können. Beurteilt wird nach einem Punktesystem, alle Hilfsmittel sind erlaubt (Open-Book-Format).

Die Fragen werden zu Beginn der Prüfung auf Moodle bekannt gegeben: Sie finden hier das Deckblatt für digitale schriftliche Prüfungen samt Prüfungsfragen im Word-Format zum Download. Binnen 96 Stunden (d.h. 4 Tagen) müssen Sie das Dokument mit Ihren Antworten auf Moodle hochladen oder im Falle technischer Schwierigkeiten per E-Mail an den LV-Leiter schicken. Die Prüfung beginnt am Montag, 7. Juni, 15:00 und endet am Freitag, 11.6., 15:00.

ACHTUNG: Die abgegebene Prüfung wird einer Plagiatsprüfung unterzogen. Auch ist ein mündliches Nachfragen zum Prüfungsstoff durch den LV-Leiter während der vier-wöchigen Beurteilungsfrist möglich.

Minimum requirements and assessment criteria

prüfungsimmanente Lehrveranstaltung (mindestens 80% Anwesenheit)

Gewichtung der zu erbringenden Leistungen:
- Aktive Teilnahme: 20% der Endnote
- Präsentation eines Textabschnitts: 40% der Endnote
- Schriftlicher Test: 40% der Endnote

Beurteilungsmaßstab:
Inhaltliche und formale Qualität der mündlichen und schriftlichen Leistungen.

Inhaltliche Qualität: Fähigkeit, den Text verständlich zu rekonstruieren und zu kontextualisieren. Vertrautheit mit den wichtigsten Begriffen. Fähigkeit, Sekundärliteratur und Primärtexte miteinander in Zusammenhang zu bringen. Fähigkeit, gelernte Inhalte eigenständig und zugleich mit Präzision sowie kompetenter Verwendung von Fachtermini zu erklären. Fähigkeit, argumentative Strukturen zu rekonstruieren. Fähigkeit, genaue Fragen angemessen zu beantworten.

Formale Qualität: korrekte Sprache, Klarheit, Verständlichkeit, kompetente Verwendung von Fachtermini, Angemessenheit der Beiträge zur Diskussion.

Examination topics

Diese LV ist prüfungsimmanent, daher ist Prüfungsstoff alles, was in der LV gelesen und behandelt wird.

Reading list


Association in the course directory

Last modified: We 21.04.2021 11:26