Universität Wien FIND
Warning! The directory is not yet complete and will be amended until the beginning of the term.

180102 SE Kant's Foundation of Ethics (2021W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Continuous assessment of course work
REMOTE

Registration/Deregistration

Note: The time of your registration within the registration period has no effect on the allocation of places (no first come, first served).

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Thursday 14.10. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 21.10. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 28.10. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 04.11. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 11.11. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 18.11. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 25.11. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 02.12. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 09.12. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 16.12. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 13.01. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 20.01. 11:30 - 13:00 Digital
Thursday 27.01. 11:30 - 13:00 Digital

Information

Aims, contents and method of the course

Ziele und Inhalte: Kants Moralphilosophie geht von der schlichten - bereits in der Preisschrift (1762) formulierten - Überlegung aus, daß eine Regel der moralischen "Verbindlichkeit", also ein Moralprinzip, "die Handlung als unmittelbar notwendig, und nicht unter der Bedingung eines gewissen Zwecks gebieten" muß. Wie ein solches Moralprinzip - der 'Kategorische Imperativ' - zu formulieren und ob und inwieweit es zu begründen ist, hat Kant erst in der 'Grundlegung zur Metaphysik der Sitten' (1785) und in der 'Kritik der praktischen Vernunft' (1788) ausgeführt, wobei er unterschiedliche Beweisstrategien verfolgt, deren Gegenläufigkeit nicht allein aus spezifischen Begründungsproblemen einer rationalen Ethik resultiert, sondern - wie Kant vor allem in der KpV zu erkennen gibt - eben so sehr auf das allgemeinere prinzipientheoretische Problem der Formulierung eines umfassenden Begriffs der Vernunft verweist.

Methode: digital in Moodle über Collaborate (in Firefox oder Google Chrome zu öffnen)

Assessment and permitted materials

Aktive und regelmäßige Teilnahme am SE (max. 3 unentschuldigte Fehlstunden), Einzelreferat (15 Minuten) oder Stundenreflexion (8 Seiten), schriftl. Seminararbeit von ca. 15-20 Seiten.

Minimum requirements and assessment criteria

Siehe oben: Art der Leistungskontrolle. Die Beteiligung an den Diskussionen ist zu 20%, das Einzelreferat oder die Stundenreflexion sind zu 20% und die schriftl. Seminararbeit ist zu 60% Grundlage der Leistungsbeurteilung.
Für eine positive Beurteilung der Lehrveranstaltung sind 60 Prozentpunkte erforderlich.
1 (sehr gut) 100-90 Punkte
2 (gut) 89-81 Punkte
3 (befriedigend) 80-71 Punkte
4 (genügend) 70-60 Punkte
5 (nicht genügend) 59-0 Punkte

Examination topics

Gemeinsame Lektüre und Diskussion der angegebenen Literatur.

Reading list

I. Kant, Grundlegung zur Metaphysik der Sitten (1785)
---, Kritik der praktischen Vernunft (1788)
Zum Download wird eine Textsammlung zur Verfügung gestellt:
Texte zu Kants Ethik (PDF 182KB)

Association in the course directory

Last modified: Mo 29.11.2021 14:28