Universität Wien FIND

Due to the COVID-19 pandemic, changes to courses and exams may be necessary at short notice (e.g. cancellation of on-site teaching and conversion to online exams). Register for courses/exams via u:space, find out about the current status on u:find and on the moodle learning platform.

Further information about on-site teaching can be found at https://studieren.univie.ac.at/en/info.

180104 SE Roboethics (2018S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Continuous assessment of course work

Die letzte Lehrveranstaltung (LV) in der Version BA Philosophie 2011 wurde hierzu im Sommersemester 2017 abgehalten.
Sollten Sie noch immer die LV für die BA-Philosophie-Version 2011 absolvieren - und sich nicht unter den neuen Studienplan (Version 2017) unterstellen lassen wollen (https://ssc-phil.univie.ac.at/studienorganisation/unterstellungen/bachelor-philosophie-von-2011-auf-2017/), so können Sie noch bis Sommersemester 2020 diese Äquivalenz-LV aus dem neuen Studienplan für die Version 2011 auf Basis der je aktuellen, äquivalenten LV ablegen. Eigene LVen für die Version 2011 können nicht mehr angeboten werden.
Bei der Anmeldung zur LV achten Sie bitte unbedingt darauf, dass Ihre Anmeldung über die für Sie gültige Version erfolgt (!).
In der Regel stehen mehrere Studienplanpunkte bei der Anmeldung zur Auswahl. Die Auswahl der Studienplanpunkte kann vom System her nicht auf Ihre tatsächliche Curriculumsversion begrenzt werden. D.h. Sie müssen bei der Anmeldung darauf achten, sich ausschließlich 1. für LVen Ihres Curriculums und 2. der im U:Find angegebenen Codierung/Zuordnungen (bei jeder LV untenstehend angegeben) anzumelden. Andernfalls können Sie die Leistung ggf. nicht für Ihr Studium verwenden. Eine nachträgliche Änderung kann vom SSC nicht abgesichert werden.

Registration/Deregistration

Details

max. 25 participants
Language: German

Lecturers

Classes (iCal) - next class is marked with N

Wednesday 14.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Wednesday 21.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Wednesday 11.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Wednesday 18.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Wednesday 25.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Wednesday 09.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Wednesday 16.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Wednesday 23.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Wednesday 30.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Wednesday 06.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Wednesday 13.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Wednesday 20.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock
Wednesday 27.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal. 2H NIG 2.Stock

Information

Aims, contents and method of the course

Die Roboterethik ist eine Bereichsethik, die sich mit einem artifiziellen Gegenüber befasst – oder noch genauer: eine Teilbereichsethik der Maschinenethik (die ihrerseits wiederum eine Bereichsethik für die Normen und Prinzipien darstellt, die im Umgang mit einem maschinellen Gegenüber eine Rolle spielen). Das Seminar wird einen Überblick über die Arbeitsfelder innerhalb dieser philosophischen Subdisziplin geben: zum einen Roboter als moralische Akteure und Handlungssubjekte (moral agents) diskutieren, zum anderen Roboter als Wertträger und potenzielle Träger von Rechten (moral patients) in den Blick nehmen. Darüber hinaus stellen wir die für diesen Bereich der philosophischen Reflexion grundlegenden Fragen wie bspw. die danach, was es heißt, Moral zu implementieren, zu programmieren bzw. zu simulieren. Es wird ein Einblick in zumindest einige Bereiche der Robotik gegeben – autonome Fahrassistenzsysteme und Sexroboter – und die philosophischen Herausforderungen, denen wir hier begegnen, analysiert. Schließlich soll das Seminar sowohl die klassische Literatur der Roboterethik vorstellen als auch neuere Ansätze in der Debatte.

Assessment and permitted materials

Die Student*innen haben die Wahl zwischen einer Seminararbeit und einem benoteten Referat.

Minimum requirements and assessment criteria

Die Erfüllung einer semesterbegleitenden unbenoteten Aufgabe ist die Bedingung dafür, zur Prüfung antreten zu können.

Examination topics

Reading list

Die zu lesende sowie die weiterführende Literatur wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben. Es sei darauf hingewiesen, dass ein Großteil der im Seminar gelesenen und diskutierten Texte auf Englisch sein wird. Das Seminar selbst wird dennoch auf Deutsch geführt.

Association in the course directory

Last modified: Mo 07.09.2020 15:36